Pressemitteilung

Schadenregulierung:

Olaf Oestmann neuer Geschäftsführer der DEKRA Claims Services

Stuttgart – Olaf Oestmann (45) ist seit August Geschäftsführer der DEKRA Claims Services GmbH in Stuttgart und verantwortet deutschlandweit die Schadenregulierung. Diplom-Kaufmann Oestmann verfügt über langjährige Berufserfahrung im automotiven Umfeld. Seine Aufgabenschwerpunkte lagen dabei im Vertrieb und in der Geschäftsentwicklung. Zuletzt war er beim TÜV Süd schwerpunktmäßig für die Leitung des Großkundengeschäftes verantwortlich.

Piet Renses (42) wird nach einer Übergangsphase aus der Geschäftsführung der DEKRA Claims Services GmbH ausscheiden und sich wie zuvor auf die Führung der übergeordneten internationalen Service Unit Claims Services konzentrieren.

DEKRA Claims Services verfügt als Partner der Versicherungswirtschaft und Flottenbetreiber über eine mehr als 35-jährige umfassende Kompetenz im Schadenmangement. Zum Produktportfolio gehört insbesondere die bundesweit flächendeckende Außenregulierung von Unfallschäden.

 

Über DEKRA
DEKRA ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist heute in mehr als 50 Ländern aktiv. Rund 28.000 Mitarbeiter sorgen nachhaltig für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die DEKRA SE ist eine 100-prozentige Tochter-gesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Die DEKRA Geschäftsfelder „Automotive“, „Industrial“ und „Personnel“ stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrie-Prüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung und Zeitarbeit.  2011 erzielte DEKRA einen Umsatz in Höhe von mehr als 2 Milliarden Euro.


Pressekontakt:
Dr. Torsten Knödler
Telefon +49.711.7861-2075

zurück zur Übersicht