Sicherheitsdatenblätter und Produktkennzeichnung

Sicherheitsdatenblätter und Produktkennzeichnung

Erstellung, Prüfung und Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern gemäß REACH

Der Lieferant eines gefährlichen Stoffes oder einer gefährlichen Zubereitung muss dem Abnehmer ein Sicherheitsdatenblatt zur Verfügung stellen. Form und Inhalt des Sicherheitsdatenblattes werden durch die EU REACH-Verordnung (Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals) vorgegeben.

Das Sicherheitsdatenblatt muss in der Amtssprache des EU-Staates verfasst werden, in dem das Produkt in Verkehr gebracht wird; es muss außerdem regelmäßig aktualisiert werden. Entscheidend für den Inhalt des Sicherheitsdatenblattes ist die Einstufung des jeweiligen Stoffs oder Gemisches hinsichtlich seiner Gefahreneigenschaften.

Leistungsspektrum Produktkennzeichnung:

  • Erstellen von Sicherheitsdatenblättern gemäß REACH und CLP, Aktualisierungsdienst
  • Erstellen von Etiketten nach CLP-Kennzeichnungsanforderungen
  • Korrekte CLP-Einstufung von Stoffen und Gemischen auf Basis verfügbarer phys.-chem, tox. und ökotox-Daten
  • Klassifizierungen und Einstufungen nach Gefahrstoffrecht (Stoff-/Zubereitungsrichtlinie, CLP), ADR, IMDG-Code, IATA, AVV-Schlüssel sowie WGK
  • Durchführung von Schulungen / Workshops
  • Erarbeitung sachverständiger Stellungnahmen zur Kennzeichnung nach CLP, EU-Regelwerke zu Detergenzien, Aerosolen, Kosmetika, Abfall, Bedarfsgegenstände, Arzneimittel sowie zur Gefahrguteinstufung
  • Meldungen von Zubereitungen bei nationalen Behörden
  • Verkehrsfähigkeitsbescheinigungen
  • Unterstützung bei der Aktualisierung der internen Dokumentation (z.B. Betriebsanweisungen, Etiketten, Gefahrstoffverzeichnis)

Sollten physikalische und chemische Eigenschaften nicht bekannt sein, können diese im DEKRA Labor für Umwelt- und Produktanalytik bestimmt werden.

DEKRA Sachverständige beraten Sie gerne bei Ihren Fragen.

KONTAKT
DEKRA Assurance Services GmbH
Dr. Antje Muthesius
Telefon +49.711.7861-3900
assurance-services.de@dekra.com