Verkehrssicherheitsreport 2013

Verkehrssicherheitsreport 2013

Sicher unterwegs auf Landstraßen

Der Verkehr auf Landstraßen in Deutschland – und vielen anderen Staaten der EU – ist verglichen mit anderen Straßenarten mit besonders hohen Risiken behaftet. Obwohl hier im Jahr 2011 nur gut ein Viertel aller Unfälle mit Personenschaden passierten, waren mehr als 60 Prozent aller Verkehrstoten auf Landstraßen zu verzeichnen. Dass die Unfallschwere auf Landstraßen so hoch ist, hängt unter anderem mit den – gegenüber dem Innerortsverkehr – deutlich höheren Fahrgeschwindigkeiten in Kombination mit Gegenverkehr und sich kreuzenden Fahrwegen zusammen.
Um die auf europäischer und nationaler Ebene gesetzten Ziele im Blick auf die Reduzierung der Zahl der Verkehrstoten zu erreichen, ist die Verbesserung der Situation auf den Landstraßen unerlässlich.

Welche besonderen Unfallrisiken das Verkehrsgeschehen hier prägen und welche Maßnahmen aus Sicht der Unfallforschung, Verkehrspsychologie und Prüftechnik die Verkehrssicherheit erhöhen können, zeigt der neue DEKRA Verkehrssicherheitsreport 2013 detailliert auf.

Dabei soll auch dieser Report wieder weit mehr sein als eine Ansammlung von Fakten über den Ist-Zustand. Vielmehr soll die Publikation Denkanstöße liefern und Ratgeber sein für Politik, Verkehrs- und Infrastrukturexperten, Hersteller, wissenschaftliche Institutionen sowie Verbände und alle Verkehrsteilnehmer.
 

 

>> PDF-Download:
  Deutsche Version: Verkehrssicherheitsreport 2013
  Englische Version: ROAD SAFETY REPORT 2013
  Französische Version: Rapport sur la sécurité routière 2013
  Italienische Version: Rapporto 2013 sulla sicurezza di incidenti sulle strade europee

>> Online-Blätterbericht:
  Deutsche Version: Verkehrssicherheitsreport 2013
  Englische Version: ROAD SAFETY REPORT 2013
  Französische Version: Rapport sur la sécurité routière 2013
  Italienische Version: Rapporto 2013 sulla sicurezza di incidenti sulle strade europee