Fehler

Der Begriff Fehler wird je nach Zusammenhang unterschiedlich definiert:


1. Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft (Wert- oder Tauglichkeitsbeeinträchtigung). Eine fehlerhafte Betriebsanleitung stellt einen Produktfehler dar (aus § 633 Abs. l BGB).
2. "Zustand einer Einheit, charakterisiert durch die Unfähigkeit, eine geforderte Funktion auszuführen...“ (EN ISO 13849-1).
3. Auszug aus dem Produkthaftungsgesetz:
Ein Produkt hat einen Fehler, wenn es nicht die Sicherheit bietet, die unter Berücksichtigung aller Umstände, insbesondere
a) seiner Darbietung,
b) des Gebrauchs, mit dem billigerweise gerechnet werden kann,
c) des Zeitpunkts, in dem es in den Verkehr gebracht wurde,
berechtigterweise erwartet werden kann.

zurück zur Übersicht