Gefahrenminimierung

Heißt in der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Minimierung der Risiken so weit wie möglich: Rangfolge der Maßnahmen zur Verhinderung beziehungsweise Verringerung von Gefährdungen ist vorgegeben (EN ISO 12100).


1. Konstruktive Maßnahmen
2. Schutzmaßnahmen (zum Beispiel feststehende Schutzeinrichtungen)
3. Organisatorische Maßnahmen wie Beschreibung und Dokumentation von Restgefahren

zurück zur Übersicht