Verdunstungskühlanlagen: Gefährdungsbeurteilung nach 42. BImSchV

Bleiben Sie cool

Von Verdunstungskühlanlagen kann ein erhebliches Risiko für die Umgebung ausgehen – immer dann, wenn durch hygienische Mängel eine Belastung durch Krankheitserreger (Legionellen) entstanden ist. Die 42. BImSchV macht hier Vorgaben hinsichtlich Errichtung, Betrieb und Überwachung der Anlagen. Der Betreiber hat unter anderem vor der Inbetriebnahme oder bei Wiederinbetriebnahme eine Gefährdungsbeurteilung unter Beteiligung einer hygienisch fachkundigen Person erstellen zu lassen.

DEKRA führt für Sie die hierfür erforderliche Risikoanalyse und -bewertung durch. Mögliche Schwachstellen und Defizite werden benannt, die notwendigen Maßnahmen aufgezeigt und zeitlich priorisiert.