Pressemitteilungen

Bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand Hier können Sie sich über aktuelle DEKRA Themen und Nachrichten aus den verschiedenen Geschäftsbereichen, Automobil, Industrie und Personal informieren. In unseren aktuellen Pressemitteilungen bekommen Sie einen umfassenden Eindruck über unser Unternehmen und unsere Projekte.


22.06.2018 / 09:56

Badespielzeug schützt nicht vor Ertrinken

Wer sein Kind vor dem Ertrinken schützen will, darf es am Wasser nicht aus den Augen lassen, warnen die Sicherheitsexperten von DEKRA. Wasserspielzeug, Luftmatratzen oder Badeinseln bieten nur einen sehr begrenzten Schutz und können weder Schwimmhilfen noch die Aufsicht durch einen aufmerksamen Erwachsenen ersetzen.

mehr
21.06.2018 / 09:51

Sicheres Fahrverhalten objektiv beurteilen

Die Digital-Tochter der international tätigen Sachverständigenorganisation DEKRA und das Karlsruher Smartcar-Startup PACE haben eine Kooperation vereinbart. Ziel des gemeinsamen Projektes ist es, sicheres Fahrverhalten objektiv messbar zu machen und zu fördern.

mehr
19.06.2018 / 09:45

DEKRA Zertifikat für Folkwang-Neubau

Der Neubau für den Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste in Essen hat das DEKRA Zertifikat „Immobilienprüfung Großprojekte“ erhalten. Die feierliche Zertifikatsübergabe fand am 18. Juni 2018 auf dem Gelände des UNESCO Welterbe Zollverein statt.

mehr
18.06.2018 / 10:21

https://www.dekra.de/de-de/dekra-staerkt-praesenz-in-indien/

Die weltweit tätige Expertenorganisation DEKRA stärkt ihren Marktauftritt in Indien. Im Zuge der konsequenten Integrationsstrategie firmieren die Aktivitäten der 100prozentigen Tochtergesellschaft Chilworth Technology jetzt unter DEKRA (India) Pvt Ltd. Das Unternehmen Chilworth ist in Indien seit über 15 Jahren präsent und ist mittlerweile Marktführer für Beratungsdienstleistungen für die Prozessindustrie.

mehr
15.06.2018 / 10:20

IT macht das Titelrennen

Die Fußball-WM dauert genau 32 Tage. Durchschnittlich 102 Tage benötigte es dagegen im vergangenen Jahr, um eine offene Stelle in Deutschland zu besetzen. Von dieser Vakanzzeit können viele Arbeitgeber, die neue Mitarbeiter suchen, nur träumen. Besondere Sorge dürfte ihnen die Situation im IT-Bereich bereiten: Dieses Tätigkeitsfeld hatte im Frühjahr erstmals den größten Anteil am Stellenmarkt. Etwas entspannt hat sich hingegen die Lage in den klassischen Ingenieurdisziplinen. Maschinenbau- und Elektroingenieure sind auf den zwölften Platz zurückgefallen. Die ersten zehn Plätze am Stellenmarkt sind aber keineswegs akademischen Berufen vorbehalten. Elektroniker finden sich hier ebenso wie Gesundheits- und Krankenpfleger, Produktionshelfer oder Vertriebskräfte.

mehr