Beweissicherung

Absichern, bevor Schaden entsteht

Beweissicherung

Abriss- und Neubauarbeiten sind keine Kleinigkeit. Es besteht das Risiko, dass umliegende Gebäude dabei tatsächlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Oft werden Anwohner aber auch erst durch Erschütterungen während der Bauarbeiten auf zuvor bereits vorhandenen Schäden aufmerksam und monieren diese dann. Ist ein Schaden entdeckt, lässt sich im Nachhinein oft nur sehr aufwändig klären, ob und in welchem Umfang die Arbeiten ursächlich dafür sind. Die Folge sind dann regelmäßig Streitigkeiten über berechtigte oder unberechtigte Schadenersatzansprüche – und die „gute Nachbarschaft“ ist dann meist auch dahin! Eine sorgfältige und neutrale DEKRA Beweissicherung sorgt für Klarheit bei allen Beteiligten über den tatsächlichen Zustand der angrenzenden Bebauung vor Beginn der Bauarbeiten.

Das DEKRA Leistungsspektrum umfasst:

Bauzustandsdokumentation im Wohnungsbau, Gewerbebau, Verwaltungsbau, beim Bau von Straßen und Wegen, Brücken und Freianlagen (ohne geodätische Aufnahme, diese wird durch öffentlich bestellte, vereidigte Vermessungsingenieure geleistet):

  • Einsatz eines DEKRA Sachverständigen vor Ort
  • Auf Wunsch: Terminkoordination durch DEKRA
  • Aufnahme von Schäden vor Baubeginn durch umfangreiche Sichtprüfung
  • Dokumentation in Text und Bild
  • Auf Wunsch: Koordination und Bereitstellung notwendiger Hilfsmittel wie z. B. Steighilfen oder Kamerabefahrungen von Kanälen
  • Berichterstellung

Kontakt

DEKRA  Kundencenter

separator

Telefon +49.711.7861-3900

separator
Seite teilen