DEKRA auf der Automotive Testing Expo in Stuttgart

Dienstleistungen aus einer Hand für die Automobilindustrie

28. Mai 2018

Die internationale Expertenorganisation DEKRA präsentiert ihre Dienstleistungen vom 5. bis 7. Juni 2018 auf der Automotive Testing Expo (Halle 8, Stand 8244) und der Autonomous Vehicle Technology World Expo (Halle C2, Stand AV4007) in Stuttgart.

Fahrt auf dem DEKRA Testgelände für vernetztes Fahren in Málaga
Fahrt auf dem DEKRA Testgelände für vernetztes Fahren in Málaga (Spanien)

Namhafte OEMs, Zulieferer und Ingenieurdienstleister sowie nationale Zulassungsbehörden vertrauen bereits der langjährigen Erfahrung und der Fachkompetenz von DEKRA rund ums Automobil. Sie wissen die einzigartige Kompetenz des Unternehmens in den Bereichen Produktentwicklung, Bauartgenehmigung und Qualitätssicherung zu schätzen, die sich auf ein internationales Netz aus Test- und Prüfstandorten sowie -laboratorien stützt.

DEKRA bietet umfangreiche Dienstleistungen für die Automobilindustrie aus einer Hand: verschiedene Test-, Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen z. B. für Bauartgenehmigungen, Entwicklung und Benchmarking, Sicherheit, elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Radiofrequenztechnologien (RF), Drahtlostechnologien und Mobilanwendungen, Fotometrie und Kfz-Beleuchtung, Fußgängerschutz- und Fahrerassistenzsysteme, automatisiertes und vernetztes Fahren, Feldversuche auf offener Straße, Schadensanalyse und Cyber Security.

Der internationale Testverbund für das vernetzte, automatisierte und elektrisch angetriebene Fahren bietet DEKRA Kunden umfassende Dienstleistungen aus einer Hand. Die zahlreichen DEKRA Laboratorien und Prüfstandorte – unter anderem in Deutschland, Spanien und den Niederlanden – haben jeweils einen bestimmten Schwerpunkt. Ein Highlight der Messepräsenz von DEKRA in Stuttgart wird eine Virtual-Reality-Anwendung sein, die mögliche Prüfszenarien am Standort Klettwitz (Brandenburg) zeigt. Dort baut DEKRA nach Übernahme des Lausitzrings derzeit das größte unabhängige Prüfzentrum für automatisiertes und vernetztes Fahren in Europa auf.

Beim Autonomous Vehicle Test and Development Symposium wird DEKRA durch Rosario Trapero aus dem Connected Car Competence Center von DEKRA in Spanien vertreten sein. Vor dem Hintergrund ihrer 25-jährigen Erfahrung im Bereich Kommunikationstechnologien wird sie die komplexe Landschaft vernetzter Fahrzeuge mit ihren verschiedenen Kommunikationsprotokollen und -standards beleuchten.

Für eine erfolgreiche Implementierung und Überprüfung der zahlreichen Sicherheitsanwendungen in einem vernetzten Fahrzeug müssen Prüfungen auf mehreren Ebenen, zum Beispiel Prüfungen der Bitübertragungsschicht, der Protokolle und der algorithmischen Funktionalität der Anwendungen, durchgeführt werden. Der Symposiumsbeitrag stellt einen umfassenden Ansatz zur Prüfung all dieser verschiedenen Ebenen durch Labor- und Feldversuche vor. Der Vortrag von Rosario Trapero findet am Mittwoch, den 6. Juni um 17.30 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe „Robust Test, Verification & Validation Methodology“ (Robuste Test-, Prüf- & Validierungsmethodik) statt.

Kontakt

Wolfgang Sigloch

Pressesprecher Automobil

separator

Telefon +49.711.7861–2386

Fax +49.711.7861–742386

separator
automatisiertes und vernetztes Fahren

Dienstleistungen aus einer Hand für die Automobilindustrie

Fahrt auf dem DEKRA Testgelände für vernetztes Fahren in Málaga (Spanien)

Das DEKRA Technology Center

Das DEKRA Technology Center

Das DEKRA Technology Center mit dem Testoval und der Lausitzring bei Klettwitz (Brandenburg) bilden das größte unabhängige Prüf- und Testzentrum für automatisiertes und vernetztes Fahren in Europa.

Zurück zur Übersicht
Seite teilen