Einzelbetriebserlaubnis

Keine Zulassung ohne Gutachten

Wann eine Einzelgenehmigung oder Einzelbetriebserlaubnis notwendig ist

Einzelbetriebserlaubnis

Eine Einzelgenehmigung ist gemäß § 13 EG- Fahrzeuggenehmigungs- Verordnung (EG-FGV) vorgeschrieben für Neufahrzeuge der Klassen M1 (PKW), M2/M3 (Kraftomnibusse), N (Lastkraftwagen) und O (Anhänger).

Die dazu erforderlichen Gutachten erstellen unsere speziell ausgebildeten Fachexperten und die amtlich anerkannten Sachverständigen der Technischen Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr, mit deren Betrieb DEKRA in den neuen Bundesländern beauftragt ist.

Für andere Fahrzeugklassen und -arten kann eine Einzelbetriebserlaubnis gemäß § 21 StVZO erteilt werden, wenn dafür ein positives Begutachtungsergebnis vorliegt.

Dies betrifft zum Beispiel die Einzelanfertigung von speziellen Fahrzeugen, für die die Vorschriften der EG.FGV nicht anzuwenden sind.

Ein 21-er Gutachten wird aber auch erstellt für aus dem Ausland einzeln eingeführte Fahrzeuge, die nicht über eine EG- Typgenehmigung verfügen, für Fahrzeuge mit umfangreichen baulichen Veränderungen oder Umbauten für besondere Einsatzzwecke sowie für Fahrzeuge, deren Betriebserlaubnis erloschen ist oder die bereits über längere Zeit außer Betrieb gesetzt waren und wieder in den Verkehr gebracht werden sollen.

Gutachten zur Erteilung einer Einzelbetriebserlaubnis können nur von amtlich anerkannten Sachverständigen (aaS) der Technischen Prüfstelle (TP) für den Kraftfahrzeugverkehr erstellt werden.

Kontakt

DEKRA Automobil GmbH

separator

Telefon +49.711.7861-0

Fax +49.711.7861-2240

separator
Seite teilen