Material- und Werkstoffprüfung

Die Grundlage für Sicherheit in Ihrer Fertigung

Merial- und Werkstoffprüfung

Nie waren die Anforderungen an die Konstruktion und Herstellung von Bauteilen höher als heute. Sicherheit und Wirtschaftlichkeit stehen bei Produkten und Anlagen im Fokus – oft in Verbindung mit Haftungsfragen. Umso wichtiger ist es, sich mit Werkstoffeigenschaften und dem Einsatz von Bauteilen in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen auseinanderzusetzen.

Mit DEKRA sind Sie bei Materialprüfungen auf der sicheren Seite: Unsere erfahrenen Spezialisten bieten Ihnen umfassende Dienstleistungen in den Bereichen zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, zerstörende Werkstoffprüfung, mobile Metallografie, Inspektion und Qualitätssicherung: von der individuellen Beratung und Planung der Tests über die Ausführung bis hin zur Auswertung und Dokumentation.

Termintreue, Schnelligkeit, Professionalität und hohes Kostenbewusstsein prägen die Arbeit unserer Experten. Ob bei Prüfungen im Anlagen- und Rohrleitungsbau oder bei hochwertiger Schadenanalytik im Maschinen- oder Automobilbau, Ihre kompetenten DEKRA Ansprechpartner verfügen über umfangreiche Praxiserfahrung und helfen Ihnen damit, das Ergebnis Ihrer Arbeit sicherer zu machen.

Fehler verlässlich finden und Prozessverzögerungen vermeiden Seit die archimedische Verdrängungs-methode als Verfahren zur Dichte-bestimmung entdeckt wurde, haben sich die Möglichkeiten der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung vervielfacht. Heute steht eine Fülle flexibel einsetzbarer Methoden zur Verfügung, mit denen sich Fehler verlässlich finden und teure Prozessverzögerungen vermeiden lassen.

Ob als fertigungsbegleitende Kontrolle oder als Zwischenprüfung im Entwicklungsprozess: DEKRA berät Sie bereits bei der Auswahl des zerstörungsfreien Prüfverfahrens und bei der Erstellung von Prüfspezifikationen und Prüfanweisungen. Von der Planung bis zur Dokumentation profitieren Sie nicht nur von der hohen Qualifikation und Kompetenz, sondern auch vom Maximum an Flexibilität und der kurzfristigen Verfügbarkeit der Experten von DEKRA.

Sie sind nach DIN EN 473 / ISO 9712, DIN EN 4179 sowie SNT-TC-1A ausgebildet und zertifiziert. So stehen Ihnen integre und verlässliche Partner im Anlagen-, Kraftwerks-, und Metallbau sowie in der Automobil und Luftfahrtindustrie zur Seite. DEKRA verfügt über die Genehmigung zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung – damit stehen Ihnen auch auf dieser Basis qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung. Viele dieser Dienstleistungen erhalten Sie nicht nur an den Standorten von DEKRA. Bei Bedarf sind unsere Experten gerne vor Ort.

Die Dienstleistungen von DEKRA:

  • Durchstrahlungsprüfung/Röntgenprüfung
  • Ultraschallprüfung
  • Farbeindringprüfung
  • Magnetpulverprüfung
  • Visuelle Prüfung/Endoskopie
  • Lecktest
  • Dichtheitsprüfung
  • Wirbelstromprüfung
  • Thermografie
  • Tankbodenprüfung
  • Wanddickenmessung
  • Schichtdickenmessung
  • Rauheitsbestimmung
  • Spannungsmessung an Maschinenbauteilen
  • Farbechtheitsbestimmung an Bauteilen
  • Eigenspannungsanalyse mittels DMS-Technik
  • Mobile Metallografie / Replika-Technik

Mit DEKRA Zeit und Kosten sparen

Je komplexer die Prozesse in modernen Industrieanlagen werden, desto wichtiger wird auch das exakte Zusammenspiel aller Komponenten für den wirtschaftlichen Betrieb. Das wiederum lässt sich nur mit kompromisslosen Tests aller verwendeten Materialien erreichen. Mit diesen Dienstleistungen sparen Sie Zeit und Kosten.

Zerstörende Werkstoffprüfungen sind deshalb in vielen Industriebereichen zu einer unverzichtbaren Komponente der Qualitätssicherung geworden. Etwa dann, wenn es um die Kontrolle von Wärmebehandlungsprozessen oder die Ermittlung chemischer und physikalischer Werkstoffeigenschaften geht.

DEKRA bietet Ihnen im Bereich der zerstörenden Werkstoffprüfung ein breites Spektrum an Prüfdienstleistungen. Zusätzlich beraten die Experten Sie in Fragen der Schadenanalytik, der Schadenprävention sowie der Werkstoff- und Prozessoptimierung und geben Ihnen fundierte Werkstoffempfehlungen. Bundesweit stehen DEKRA mehrere akkreditierte Labors zur Verfügung. Werkstoffingenieure, Metallografen und Werkstoffprüfer mit langjähriger Erfahrung engagieren sich dort für Ihre Ziele.

Die Dienstleistungen umfassen:

  • Zug- und Druckversuch
  • Warmzugversuch
  • Kerbschlagbiegeversuch
  • Härte- und Mikrohärteversuch
  • Faltversuch
  • Dauerschwingversuch
  • Korrosionsprüfung
  • Schliff- und Gefügeuntersuchung (Mobile Metallografie / Replika-Technik)
  • Spektralanalyse
  • Licht- und Rasterelektronenmikroskopie
  • EDX-Analyse
  • Werkstoffabnahme
  • Simulation technischer Wärmebehandlung

Schnelle Ergebnisse direkt vor Ort

Bei metallografischen Untersuchungen mussten Anlagenbetreiber bisher oft lange auf die Auswertung und den Prüfbericht aus dem Labor warten. Mit der Mobilen Metallografie vermeidet DEKRA diesen Zeitverlust und macht die Ergebnisse zeitnah direkt in der Anlage verfügbar. Mit der Replika-Technik prüfen unsere Experten vor Ort zerstörungsfrei den Gefügezustand des betreffenden Bauteils. Mit der Mobilen Metallografie ist es zudem möglich, Zeitstandsschäden frühzeitig zu erkennen und so ungeplanten Anlagenstillständen vorzubeugen.

Wir liefern Betreibern von Kraftwerken, Raffinerien oder Chemieanlagen genaue Angaben über den Schädigungsgrad und somit die Restlebensdauer kriechbeanspruchter Teile. Mit der Mobilen Metallografie können Schädigungsgrade von zeitbeanspruchten Bauteilen geprüft und Schadensursachen sowie Rissarten und Verläufe bestimmt werden. Auch Temperatureinflüsse durch Brandschäden, Gefügeveränderungen und Wärmebehandlungszustände lassen sich zuverlässig ermitteln.

Unternehmen aus den Bereichen Anlagen- und Metallbau profitieren von der Mobilen Metallografie für ihre Qualitätssicherung. Die gesamte Gefügeuntersuchung sowie die Auswertung und Dokumentation stehen Unternehmern und Anlagenbetreibern unmittelbar vor Ort als Entscheidungsgrundlage zur Verfügung.

Kontakt

DEKRA  Kundencenter

separator

Telefon +49.711.7861-3900

separator
Seite teilen