Nach fünf bis sechs Jahren austauschen

DEKRA Info Juni 2018

Ein alter Motorradhelm
Ein alter Motorradhelm bietet keinen optimalen Schutz

Motorradhelm

Motorradfahrer sollten ihren Schutzhelm nach fünf bis sechs Jahren durch einen neuen ersetzen. Das gilt selbst dann, wenn am Helm keine äußerlichen Mängel oder Beschädigungen erkennbar sind. Der Grund: „Im Laufe der Zeit verliert der Helm einen Teil seiner Schutzwirkung, weil seine aus thermoplastischen Materialien wie Polycarbonat und Polyamid bestehenden Schalen einem Alterungsprozess unterliegen“, erklärt Achim Kuppinger, Sachverständiger von DEKRA.

Außerdem führt der regelmäßige Gebrauch dazu, dass die Polster nach einer gewissen Zeit nachgeben und keinen optimalen Schutz mehr bieten. Ein neuer Helm bietet zudem den Vorteil, dass der Motorradfahrer damit wieder die neueste Helmtechnik nutzt, die bei einem Sturz oder Unfall bestmögliche Sicherheit bietet. Darauf sollte man laut DEKRA beim Kauf eines neuen Helms achten:

  • Sparen Sie nicht beim Helm. Der Helm ist für einen Motorradfahrer so etwas wie eine Lebensversicherung. Daher sollte er sorgfältig ausgewählt werden.
  • Achten Sie darauf, dass der Helm die Norm ECE R 22.05 erfüllt. Meist findet sich ein Hinweis auf einem Einnäher im Helmfutter oder am Kinnriemen.
  • Behalten Sie den Helm zur Anprobe mindestens zehn Minuten auf dem Kopf, um zu prüfen ob die Größe und die Passform stimmen. Achten Sie auf Druckstellen beim Abnehmen. Das Kinn sollte nicht den Kinnschutz des Motorradhelms berühren. Hier ist eine gute Beratung im Fachgeschäft gefordert.
  • Sind Komfortfunktionen wie Sonnenblende, Belüftungen und Helmschloss einfach und problemlos, auch mit Handschuhen, zu bedienen?
  • Achten Sie auch auf das Gewicht des Helms. Neben dem Tragekomfort beeinflusst es bei einem Aufprall auch die Belastung der Halswirbelsäule.
  • Wichtig ist auch eine Probefahrt. Prüfen Sie den vom Helm verursachten Geräuschpegel; ob der Helm nicht zu stark von Geräuschen und Signalen anderer Verkehrsteilnehmer abkapselt, ob Sie sich mit dem Helm wohl fühlen und ob er mit den Strömungsverhältnissen des Motorrads harmoniert.

Kontakt

Tilman Vögele-Ebering

Pressesprecher Industrie

separator

Telefon +49.711.7861-2122

Fax +49.711.7861-742122

separator
Zurück zur Übersicht
Seite teilen