DEKRA Award 2017 für Top-Leistungen im Dienste der Sicherheit

Preise für pfiffige Prävention

25. Okt 2017

Die DEKRA Safety Champions 2017 stehen fest: Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (Kategorie „Sicherheit im Verkehr“), die Caverion Deutschland GmbH („Sicherheit bei der Arbeit“) sowie die Pflasterpass gGmbH („Sicherheit zu Hause“) haben mit ihren Ideen und ihrem Engagement für mehr Sicherheit die Jury überzeugt. Die DEKRA Awards wurden am 24. Oktober 2017 in Düsseldorf verliehen.

Gewinner DEKRA Award 2017
Gewinner DEKRA Award 2017

  • Gewinner: Deutscher Verkehrssicherheitsrat, Caverion und Pflasterpass
  • Feierliche Verleihung im Böhler Areal in Düsseldorf
  • Auszeichnung als Bühne für innovative Konzepte für mehr Sicherheit

Innovationsgrad, Wirksamkeit und Übertragbarkeit der präsentierten Lösung waren beim DEKRA Award 2017 wieder die Entscheidungskriterien für die Expertengremien und die hochkarätig besetzte Jury. Die weltweit tätige Expertenorganisation DEKRA richtet gemeinsam mit der WirtschaftsWoche, Deutschlands führendem Wirtschaftsmagazin, den DEKRA Award seit mehreren Jahren aus und prämiert Spitzenleistungen im Dienste der Sicherheit. „Das Spektrum der Einreichungen war dieses Jahr außerordentlich breit gefächert“, sagte Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands von DEKRA e.V. und DEKRA SE, bei der feierlichen Preisverleihung im Böhler Areal in Düsseldorf. „Jede Idee, Innovation, Initiative, die die Welt ein Stück sicherer machen kann, braucht eine Bühne. Der DEKRA Award bereitet eine solche Bühne, er schafft Aufmerksamkeit, inspiriert, gibt Impulse und macht Mut, neue Wege zu gehen“, so DEKRA Chef Kölbl.

Die Jury ermittelte folgende Safety Champions für den DEKRA Award 2017:

Kategorie „Sicherheit im Verkehr“

Aufgrund unterschiedlicher Mobilitätskulturen kann Verkehr auch mit Gefahren verbunden sein – für zugewanderte Menschen ebenso wie für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Hier unterstützt die „German Road Safety-App“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e.V. (DVR) und klärt über Gefahren auf. Die mehrsprachige Smartphone-App informiert audiovisuell über Themen der sicheren Mobilität in Deutschland. Als animierter Führer gibt die App mit vier Themenkapiteln und mehreren Quiz-Elementen einen Überblick über die wichtigsten Regeln im deutschen Straßenverkehr. www.germanroadsafety.de

Kategorie „Sicherheit bei der Arbeit“

„Oben bleiben!“ So heißt die prämierte Kampagne der Caverion Deutschland GmbH zur Prävention von Leiterunfällen. Sie macht besonders auf die Unfallgefahr aus Unachtsamkeit bei geringen Höhen aufmerksam. Dort ereignen sich etwa 40 Prozent aller Leiterunfälle. Die pfiffige Aktion: Alle gewerblichen Mitarbeiter erhielten Post an die Heimatadresse. Sie bestand aus dem persönlichen Brief eines verunglückten Kollegen, einer Krankenakte mit Röntgenbild und einer Pappleiter, auf der die Unfallhäufigkeit im Verhältnis zur Leiterhöhe gekennzeichnet ist. www.caverion.de

Kategorie „Sicherheit zu Hause“

Mit dem Pflasterpass-Programm werden Vier- bis Achtjährige an das Thema "Erste Hilfe für Kinder" herangeführt. Die Minis werden von der Pflasterpass gGmbH für die Gefahren in Heim, Schule und Freizeit sensibilisiert und die altersgerechten Grundlagen der Ersten Hilfe vermittelt. Schon ab dem Alter von vier Jahren können Kinder sinnvoll an das Thema herangeführt werden. Mit der pädagogisch richtigen Aufarbeitung erlernen die Kinder Hilfsbereitschaft, richtiges Handeln für sich und andere sowie Erste-Hilfe-Grundlagen für eine selbstbewusste und sichere Reaktion in Notfallsituationen. www.pflasterpass.de

In der Jury sind vertreten:

  • Beat Balzli, Chefredakteur der WirtschaftsWoche.
  • Dr. Annette Niederfranke, Direktorin Internationale Arbeitsorganisation (ILO), Berlin
  • Dr. Raimund Klinkner, Vorstandsvorsitzender der Bundesvereinigung
  • Logistik (BVL) und Honorarprofessor für Produktionslogistik an der Technischen Universität Berlin
  • Hatto Mattes, Ministerialrat a.D. im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Leiter des Referates Produkt- und Anlagensicherheit,Internationale technische Harmonisierung, Gefahrguttransport.
  • Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands DEKRA e.V. und DEKRA SE.

Bildunterschrift (v.l.): Holger Winkelsträter, Leiter Marketing & Kommunikation, Caverion, Daniel Hillesheim, Marketing & Kommunikation, Caverion, Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands DEKRA e.V. und DEKRA SE, Barbara Hahlweg, Moderatorin, Marc- Philipp Waschke, Referent DVR, Dr. Annette Niederfranke, Jurymitglied und Direktorin Internationale Arbeitsorganisation (ILO), Hauke Reimer, Stv. Chefredakteur WirtschaftsWoche, Frank M. Liehr, Initiator Pflasterpass, Hatto Mattes, Jurymitglied und Ministerialrat a.D. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Pressekontakt

Tilman Vögele-Ebering

Pressesprecher Industrie

separator

Telefon +49.711.7861-2122

Fax +49.711.7861-742122

separator
Gewinner DEKRA Award 2017

Gewinner DEKRA Award 2017

Die DEKRA Safety Champions 2017 stehen fest.

Zurück zur Übersicht
Seite teilen