Spitzenausgleich/SpaEfV

Taschenrechner und Datenblatt auf einem Tisch

Um den Spitzenausgleich gemäß § 55 EnergieStG oder § 10 StromStG beantragen zu können, ist ein Nachweis für den effizienten Umgang mit Energie erforderlich.

Die Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung – SpaEfV – sieht hierfür folgende vier Möglichkeiten vor.

Alternatives System (nur KMU)
Im Rahmen des Alternativen Systems wird gefordert, dass Sie eine vollständige Energiebilanz erstellen wie auch konkrete Maßnahmen dokumentieren, mit denen Energie eingespart werden kann. Die Dokumentation erfolgt anhand von Tabellen und stellt die einfachste Möglichkeit dar.

Energieaudit (nur KMU)
Ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 wird von einem speziellen Auditor durchgeführt und folgt dem in der Norm festgelegten Ablauf. Wie auch bei dem Alternativen System ist das Ziel eine Energiebilanz wie auch ein konkreter Maßnahmenkatalog für Optimierungsmöglichkeiten.

Energiemanagementsystem nach ISO 50001
Die DIN EN ISO 50001 beschreibt die Anforderungen an ein Managementsystem, das die ständige Verbesserung der sogenannten „energiebezogenen Leistung“ und die kontinuierliche Realisierung von bestehenden Energieeinsparpotenzialen eines Unternehmens zum Ziel hat.

EMAS
EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) ist ein Gemeinschaftssystem für das freiwillige Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung. Es ist im Aufbau vergleichbar mit anderen Managementsystemen, insbesondere dem Umweltmanagement nach ISO 14001.

Kontakt

DEKRA  Kundencenter

separator

Telefon +49.711.7861-3900

separator
Seite teilen