Umfrage zum Arbeitsschutz: Voll ins Risiko

DEKRA Info Januar/Februar 2018

Umfrage zum Arbeitsschutz

Viele Firmen engagieren sich nach Ansicht ihrer Mitarbeiter zu wenig im Bereich Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten repräsentativen forsa Umfrage im Auftrag der Expertenorganisation DEKRA unter 1.000 Beschäftigen. 41 Prozent der befragten Beschäftigten gaben an, dass Führungskräfte oder Mitarbeiter in ihrem Betrieb Sicherheitsregeln und Vorschriften nicht oder nicht immer einhalten. In einem Drittel der Betriebe gebe es die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsunterweisungen nur beim Eintritt ins Unternehmen (17 Prozent) oder gar nicht (15 Prozent). Sechs von zehn Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, zusätzliche Angebote ihres Arbeitgebers für den Gesundheitsschutz zu nutzen. Jeder dritte Arbeitnehmer berichtet von einer gesundheitsfördernden Arbeitsplatzgestaltung im Betrieb. 28 Prozent haben Kooperationen mit Sport- oder Fitnessstudios, 26 Prozent bieten Entspannungskurse, Stressmanagement oder Massagen (mit Mehrfachnennungen).

Kontakt

Tilman Vögele-Ebering

Pressesprecher Industrie

separator

Telefon +49.711.7861-2122

Fax +49.711.7861-742122

separator
Zurück zur Übersicht
Seite teilen