Zulassung als anerkannter Träger AZAV

Zertifizierung nach AZAV – Ihre anerkannte Trägerzulassung

Um die Chancen für eine erfolgreiche Integration von Arbeitssuchenden in den Arbeitsmarkt zu verbessern, setzt der Gesetzgeber auf zertifizierte Bildungsträger und Bildungsmaßnahmen zur beruflichen Eingliederung.

AZAV Zertifizierung

Mit der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung, kurz AZAV, wird die Anerkennung (Akkreditierung) und Zulassung (Zertifizierung) von Bildungsträgern und deren Bildungsangeboten sowie die Anerkennung von privaten Arbeitsvermittlern geregelt. Arbeitssuchende können bei Ihnen Ihre Bildungsgutscheine oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (AVGS) von Arbeitsamt oder Jobcenter einlösen.

Unsere Experten bieten Ihnen als Bildungsträger oder Personalvermittler fachkundige Zertifizierungslösungen mit einem dreistufigen Zulassungsverfahren nach AZAV. Dafür zertifizieren wir Sie als Träger und bei Bedarf auch Ihre Maßnahmen. Sie können die AZAV-Zertifizierung separat oder auch in Kombination mit einer ISO 9001 Zertifizierung erhalten.

Als Anbieter arbeitsmarktpolitischer Dienstleistungen erbringen Sie der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit unserer Zertifizierung nach AZAV den neutralen Nachweis, dass Sie alle Anforderungen des SGB III und der AZAV erfüllen. Wir bieten Ihnen dafür die passenden Zertifizierungen aus einer Hand, auch in Kombination mit anderen Standards.

Zulassungsverfahren nach AZAV in nur drei Stufen

Die Anforderungen der AZAV werden durch die Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III und die Umsetzungshinweise nach § 6 Abs. 2 AZAV der Bundesagentur für Arbeit konkretisiert und sind verbindlich. Im § 2 der AZAV werden insbesondere die Leistungsfähigkeit der Träger und das System zur Sicherung der Qualität festgelegt.

Sie erhalten Ihre Trägerzulassung und die Zulassung von Maßnahmen durch unsere Experten in drei Stufen. Die Zulassung kann für längstens fünf Jahre erteilt werden.

Dreistufiges Zulassungsverfahren nach AZAV

Stufe 1 – Trägerzulassung
Die Trägerzulassung ist für alle Träger verpflichtend und umfasst eine Dokumentenprüfung sowie ein anschließendes Vor-Ort-Audit. Dafür werden Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, personelle und fachliche Eignung, ein Qualitätssicherungssystem sowie angemessene Vertragsbedingungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorausgesetzt.

Stufe 2 – Maßnahmenzulassung
In der Regel handelt es sich bei der Maßnahmenzulassung um eine Dokumentenprüfung der Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gefördert werden. Eine Ausnahme bilden hier die Träger einer privaten Arbeitsvermittlung.
Für die Zulassung wird das Maßnahmenkonzept auf Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und angemessene Teilnahmebedingungen geprüft.

Stufe 3 – Ergänzende Maßnahmen zur Weiterbildung
Für die Trägerzulassung müssen die speziellen für die jeweilige Maßnahme geltenden Anforderungen nachgewiesen werden.

Vorraussetzungen zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen

Differenzierung zu Wettbewerbern durch zertifizierte Bildungsmaßnahmen nach AZAV

Mit einer Zertifizierung nach AZAV erbringen Sie den neutralen Nachweis, dass Sie mit Ihren Bildungsangeboten und Weiterbildungsmaßnahmen die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Damit sind Sie in der Lage, entsprechend Ihrer Zulassung Aktivierungs- und Bildungsgutscheine einzulösen. Das bietet Ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil. Darüber hinaus können Sie an Ausschreibungen der Bundesagentur für Arbeit teilnehmen.

Zulassung von Trägern und Maßnahmen in folgenden Fachbereichen

Ihr kompetenter Partner für Ihre AZAV-Zertifizierung

Unsere erfahrenen Experten bieten Ihnen Zertifikationslösungen nach Maß. Als fachkundige Stelle, die durch die Bundesagentur für Arbeit akkreditiert ist, können wir Sie flexibel bei allen erforderlichen Zulassungen unterstützen: Trägerzulassung AZAV in Verbindung mit ISO 9001 sowie bei weiteren Kombinationen der AZAV mit anderen Standards, wie beispielsweise ISO 14001 , MAAS-BGW oder HACCP . Sie erhalten durch uns die Zulassung von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen nach §§ 81ff SGB III oder auch von Maßnahmen der Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 SGB III.

Downloads

Seite teilen
Kontakt
Anfrage