DEKRA übernimmt Ingenieurbüro Witte in Versmold

DEKRA baut zerstörungsfreie Prüfung aus

4. Feb 2021

DEKRA expandiert weiter mit dem Geschäft für zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (ZfP) und übernimmt das Ingenieurbüro Witte in Versmold/Ostwestfalen. DEKRA ergänzt damit in der norddeutschen Region das Netz an ZfP-Standorten. Ein besonderer Fokus liegt auf Prüfservices für die Energiebranche und den Pipeline-Bau. Mit den Schwestergesellschaften DEKRA Incos, DEKRA Visatec und dem Ingenieurbüro Witte ist DEKRA jetzt der führende Anbieter für Dienstleistungen im Bereich ZfP in Deutschland.

Materialprüfung

  • DEKRA wird führend für ZfP in Deutschland
  • Strategischer Standort im Norden der Republik
  • Besonderer Fokus auf Prüfservices für Energiebranche

Das Ingenieurbüro Witte ist seit 1968 spezialisiert auf zerstörungsfreie Prüfverfahren für den Maschinen- und Apparatebau, Rohrleitungsbau, die Prozessindustrie, die Werkstofftechnik, das Gießereiwesen, Versorgungsbetriebe sowie die Öl- und Gasbranche. Neben den mobilen Prüfverfahren verfügt das Unternehmen am Standort Versmold auch über ein akkreditiertes Werkstofflabor.

„Mit dieser Transaktion gewinnen wir für unser ZfP-Geschäft hochspezialisierte Mitarbeiter und einen renommierten Kundenkreis im Norden Deutschlands“, betont Guido Kutschera, der als Executive Vice President das Geschäft der DEKRA Gesellschaften in Deutschland verantwortet. „Als führendes Prüfunternehmen bauen wir damit dringend benötigte Prüfkapazitäten auf, auch im Hinblick auf Zukunftslösungen für den Transport klimaneutral gewonnener Gase wie Wasserstoff.“

Joakim Wikeby, Executive Vice President der DEKRA Service Division Industrial Inspection: „Wir freuen uns, das Ingenieurbüro Witte in der DEKRA Familie und in unserem globalen Netzwerk von rund 1000 ZfP-Experten begrüßen zu dürfen. Das Unternehmen passt geografisch perfekt, ebenso die Inspektionstechnologien, Ausrüstung und Einrichtungen für Hochleistungsprüfungen heute und in der Zukunft.“

DEKRA Incos ist spezialisiert auf die mechanisch-technologische Materialprüfung und auf die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, beispielsweise Durchstrahlungs-, Ultraschall- und Oberflächenrissprüfungen, Dichtheits- und Sichtprüfungen und Sonderprüfverfahren. Die Kunden kommen aus der Prozessindustrie, dem Anlagen- und Rohrleitungsbau sowie der Luftfahrtindustrie. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen die Inspektion von technischen Anlagen und Komponenten, Herstellerabnahmen sowie Bau- und Schweißüberwachungen. Über das Schwesterunternehmen DEKRA Visatec bietet DEKRA Incos zudem Ausrüstung und Inspektionssysteme für die mechanisierte Prüfung.

Kontakt für Journalisten

Tilman Vögele-Ebering

Pressesprecher Industrie

separator
+49.711.7861-2122
separator
separator

Fax +49.711.7861-742122

Materialprüfung

DEKRA baut zerstörungsfreie Prüfung aus

DEKRA übernimmt Ingenieurbüro Witte in Versmold

Zurück zur Übersicht
Seite teilen