DEKRA Tipps zum Start in die neue Motorradsaison

Gefühl für die Maschine auffrischen

14. Mär 2019

„Wer sich im Frühjahr nach der langen Winterpause wieder aufs Motorrad schwingt, muss sich mit seiner Maschine wieder gut vertraut machen“, sagt Achim Kuppinger, Motorradexperte bei DEKRA. „In Sachen Gleichgewicht, Koordination, Beschleunigung und Geschwindigkeit stellt das Motorrad andere Anforderungen als der eigene Pkw. Daran muss man sich nach der Pause wieder langsam gewöhnen.“

Motorradfahrer auf Strasse

  • Lockerungsübungen im Schonraum
  • Autofahrer noch nicht auf Biker eingestellt
  • Im Frühjahr erhöhte Rutschgefahr

Viele Biker läuten die neue Saison daher mit einigen „Lockerungsübungen“ auf einem vom öffentlichen Verkehr getrennten Gelände ein. Bei Bremstests, Slalom und Achterfahren können sie hier gefahrlos ihr Gefühl für die Maschine auffrischen. Noch umfassender bereitet ein Motorrad-Sicherheitstraining den Fahrer auf die neue Saison vor.

Dies ist vor allem auch jenen zu empfehlen, die nach einer noch längeren Bike-Pause von einigen Jahren wieder neu durchstarten wollen. An diese Gruppe richten sich auch spezielle Wiederaufsteiger-Trainings von Automobilclubs und Herstellern, bei denen man die nötige Routine erwerben kann, um den Kopf für vorausschauendes Fahren frei zu bekommen. Eine andere Möglichkeit bieten ein paar Stunden bei einer Fahrschule.

Experte: „Kopf einschalten“
„Motorradfahrer müssen auch daran denken, dass Autofahrer im Frühjahr noch nicht wieder auf die schnellen, beschleunigungsstarken Bikes eingestellt sind und häufig überrascht reagieren“, erklärt Kuppinger. „Jeder Motorradfahrer ist auch Autofahrer, und kennt das Problem aus der anderen Perspektive. Hier heißt es: Kopf einschalten und aktiv auf die anderen achten.“ Biker sollten vor allem auf Kreuzungen mit mehr Vorsicht zufahren und beim Überholen darauf achten, ob der Autofahrer den Motorradfahrer gesehen hat.

Erhöhte Aufmerksamkeit ist im Frühjahr auch in Sachen Fahrbahnzustand gefragt. Rollsplitt in Kurven, Frostaufbrüche, Salzrückstände sowie Feuchtigkeit und oftmals noch niedrige Temperaturen sorgen im Frühjahr für erhöhte Rutschgefahr. „Zum Saisonanfang muss man daher besonders gut aufpassen. Die Straßen haben noch nicht die Haftung wie im letzten Herbst“, betont der Experte.

Vor der ersten Ausfahrt empfiehlt sich weiter, das Equipment inklusive Schutzkleidung, Protektoren, Helm und Schuhe auf Vollständigkeit und Tauglichkeit zu checken. Ist die Wetterschutzkleidung imprägniert? Und bietet das Helmvisier noch ausreichende Transparenz?

Da es im Frühjahr auf dem Bike noch empfindlich kalt werden kann, empfiehlt Kuppinger in punkto Kleidung das „Zwiebelprinzip“ mit verschiedenen Kleidungsschichten: „Unterwegs darf es nicht zu kalt, aber auch nicht zu warm werden. Wenn sich der Fahrer unwohl fühlt, geht das über kurz oder lang auf Kosten der Konzentration“, so der Experte.

Zum Saisonstart muss außerdem die Technik der Maschine auf dem richtigen Stand sein. Wichtig ist vor allem ein fachkundiger Check der sicherheitsrelevanten Baugruppen von Antrieb bis Zubehör. Eine Checkliste mit allen wichtigen Prüfpunkten steht unter www.dekra.de/de/tipps-fuer-biker/ bereit.

Kontakt

Wolfgang Sigloch

Pressesprecher Automobil

separator
+49.711.7861–2386
separator
separator

Fax +49.711.7861–742386

Motorradfahrer auf Straße

Gefühl für die Maschine auffrischen

DEKRA Tipps zum Start in die neue Motorradsaison

Zurück zur Übersicht
Seite teilen