Zertifizierung nach dem GWO-Standard

Erhöhte Arbeitssicherheit in der Windenergiebranche, dank einheitlichen Standards

Die Windenergiebranche hat die Sicherheit und den Gesundheitsschutz für das operative Personal bestmöglich zu gewährleisten. Daher wurde von führenden Vertretern der Branche die Global Wind Organisation (GWO) gegründet und Standards für verschiedene Sicherheitstrainings festgelegt.

Mit Hilfe der GWO-Standards sind Unternehmen der Branche in der Lage, ein einheitliches Niveau in Bezug auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz Ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten. Die Kriterien sind dabei speziell auf die Anforderungen der Windenergiebranche ausgerichtet.
Wir bieten Ihnen die entsprechende Zertifizierung nach dem GWO-Standard. Dadurch sorgen Sie sowohl für ein hohes als auch einheitliches Niveau Ihrer Mitarbeiter und Trainer.

Ihre Vorteile unserer GWO-Zertifizierung

  • Sie sind zugelassener Anbieter für GWO-Trainings

  • Ihre Kunden finden Sie als Trainingsanbieter auf der GWO-Seite

  • Stärken Sie das Vertrauen Ihrer Kunden und Geschäftspartner

  • Erfüllen Sie die Anforderungen von Geschäftspartnern entlang der gesamten Lieferkette

GWO Zertifizierung

Unser Service auf einen Blick

Im Rahmen einer GWO-Zertifizierung werden die Trainingsorganisation selbst sowie eine Auswahl vordefinierter Trainingsmodule zertifiziert. Folgende Standards und Trainingsmodule sind aktuell definiert:

GWO Basic Safety Training Standard (BST) bzw. GWO Basic Safety Training Standard Refresher (BSTR)

  • First Aid
  • Working at Heights
  • Sea Survival
  • Manual Handling
  • Fire Awareness

Basic Technical Training (BTT)

  • Mechanical
  • Electrical
  • Hydraulics
  • Installation

Advanced Rescue Training Standard (ART) bzw. Advanced Rescue Training Standard Refresher (ARTR)

  • Nacelle, Tower & Basement Rescue
  • Hub, Spinner & Inside Blade Rescue
  • Single Rescuer - Hub, Spinner & Inside Blade
  • Single Rescuer - Nacelle, Tower, Basement

Weitere

  • Enhanced First Aid Standard (EFA) bzw. Enhanced First Aid Standard Refresher (EFAR)
  • Blade Repair Standard
  • Slinger Signaller/Rigger Signal Person

Ablauf der Zertifizierung

  1. Entscheidung für die entsprechenden Module
    Als Trainingsanbieter entscheiden Sie sich für die Trainingsmodule, die Sie anbieten möchten und erhalten von uns ein Angebot. Nach der Beauftragung stimmt der Auditor mit Ihnen die Termine ab.
  2. Audit
    1. Stufe 1 – Audit:
      Wenn Sie ein neues Zertifikat brauchen, führen wir ein sogenanntes Stufe 1 – Audit durch.
      Im Rahmen dieses Audits überprüfen unsere Auditoren Ihr Qualitätsmanagementsystem. Dazu zählen u.a. die Konzeption der Trainings und die Qualifikation der Trainer. Das Audit besteht vorwiegend aus einer Dokumentenprüfung. Sie müssen noch keine Schulung durchführen. Die Stufe 1 dient der Zulassung zum Stufe 2 – Audit.
    2. Stufe 2 – Audit
      Bei diesem Audit handelt es sich um das Zertifizierungsaudit. Zusätzlich zur Prüfung Ihres Qualitätsmanagementsystem, werden die Trainingsmodule in der Theorie und der methodisch-didaktischen Umsetzung auditiert (Hospitation).
  3. Berichterstellung
    Im Anschluss erstellt unser Auditor einen Bericht.
  4. Erteilung des Zertifikates
    Wurden keine Abweichungen gefunden, erhalten Sie Ihr Zertifikat.
  5. Überwachungsaudit
    Es findet jährlich ein Überwachungsaudit statt
  6. Rezertifizierung
    Vor Ablauf von drei Jahren findet die Rezertifizierung statt.

Ihr zuverlässiger und neutraler Partner

  • Unsere Experten verfügen über langjährige Erfahrungen und umfangreiches Know-how im Bereich der Zertifizierung von Trainingsangeboten.
  • Profitieren Sie von unserem weltweiten Expertennetzwerk und unseren umfassenden Kenntnissen in der Windenergiebranche.
  • Mit unseren unabhängigen und neutralen Prüfungen verschaffen Sie sich einen Vorteil gegenüber anderen Wettbewerbern.

Seite teilen
Kontakt
Angebot