Zertifizierung nach ISO 22000

ISO 22000 Lebensmittelzertifizierung – Der sichere Weg vom Anbau bis zum Tisch

Die Einführung eines Managementsystems für die Lebensmittelsicherheit nach ISO 22000 ist für den richtigen Umgang mit Risiken in der Lebens- und Futtermittelbranche von erheblicher Bedeutung.

Aufgrund sich ständig ändernder internationaler Foodtrends, werden auch die Anforderungen an die Lebensmittelqualität immer komplexer.

Wettbewerbsvorteile mit einer Zertifizierung nach ISO 22001 sichern

  • Frühzeitiges Erkennen möglicher Gefahren

  • Einheitlicher, umfassender Qualitätsstandard für alle Prozesse im Zusammenhang mit Lebens- und Futtermitteln

  • Effektive Vorsorge gegen Haftungsrisiken

  • Vertrauensbildende aktive Kommunikation mit Interessengruppen der Lieferkette, Regierungsbehörden und Endverbrauchern

  • Hohe Kompatibilität mit anderen Managementnormen wie ISO 9001, ISO 14001 und IS 45001 / OHSAS 18001

  • HACCP-Anforderungen sind bereits enthalten

ISO 22001 Zertifizierung

Über die ISO 22001 Zertifizierung

Der Zertifizierungsprozess nach ISO 22001 umfasst unter anderem:

  • Der Aufbau eines Managementsystems für Lebensmittelsicherheit nach ISO 22001 ist weitgehend analog zu den bekannten Normen ISO 9001 und ISO 14001. Dies erleichtert zertifizierten Unternehmen die Erfüllung ihrer gesetzlichen Verpflichtungen im Rahmen der Produkthaftung (Organisation, Auswahl, Kontrolle, Dokumentation und Sorgfaltspflicht) erheblich.
  • Der Schwerpunkt liegt auf der Identifizierung, Bewertung und Kontrolle aller möglichen Gefahren für die Lebensmittelsicherheit. Die transparente Offenlegung aller Informationen aus der gesamten Produktionskette, die für Sicherheitsbedenken relevant sind oder werden können, ist ebenfalls zentral.
  • Es wird von der Umsetzung eines HACCP-Konzeptes zur präventiven Gefahrenanalyse und der Definition relevanter Kontrollpunkte ausgegangen, ebenso wie von den Konzepten für gute Herstellung, gute Hygiene und gute landwirtschaftliche Praxis.

Unser Zertifizierungsprozess nach ISO 22000

  1. Information und optionales Voraudit
    Telefonisches oder persönliches Informationsgespräch, Projektgespräch vor Ort sowie Vorbereitung auf die Zertifizierung mit entsprechender Dokumentenprüfung
  2. Vor-Ort-Audit
    Bereitschaftsanalyse mit Begutachtung und Prüfung der Beschreibung des Managementsystems, Prüfung dokumentierter Prozesse sowie optionales Nachaudit (Überprüfung der Korrekturmaßnahmen)
  3. Zertifikat und Siegel
    Nach erfolgreich abgeschlossener Zertifizierung erhalten Sie Ihr Zertifikat und das DEKRA Prüfsiegel (mit maximal drei Jahren Laufzeit)
  4. Jährliche Überwachungsaudits
    Alle 12 Monate wird die Praxisumsetzung überprüft
  5. Rezertifizierung
    Nach Ablauf von drei Jahren erfolgt das Rezertifizierungsaudit und die Schritte 2. bis 6. werden wiederholt

Teile der Lieferkette in der Lebens- und Futtermittelindustrie

Ihr zuverlässiger und neutraler Partner für Ihre ISO 22001 Zertifizierung

  • Mit einer Zertifizierung nach ISO 22000 durch unsere Experten verringern Hersteller und Lieferanten ihr Haftungsrisiko und zeigen sich über alle Grenzen hinweg als qualitätsorientierter, zuverlässiger Partner in der Lebensmittelwirtschaft. Vertrauen Sie dabei auf unsere langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Lebensmittelzertifizierungen.
  • Der Aufbau des Managementsystems für Lebensmittelsicherheit orientiert zu großen Teilen an dem anderer bekannter Normen. Dies ermöglicht uns die Durchführung einer Kombizertifizierung mit weiteren Managementsystemen, z.B. nach ISO 9001, ISO 14001 sowie ISO 45001 / OHSAS 18001. In unserem Portfolio befinden sich zudem über 40 Akkreditierungen und Zulassungen!

Downloads

Seite teilen
Kontakt
Anfrage