Browser ist veraltet

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie den Browser für eine bessere Qualität der Website.

Zertifizierung nach ISO 22301

ISO 22301 Zertifizierung - Betriebsprozesse vor kritischen Ereignissen schützen

Notfälle und Störungen können Unternehmen jeder Größe treffen.

Egal, ob es sich um Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Erdbeben oder durch Menschen erzeugte Ereignisse wie politische Unruhen oder kriminelle Machenschaften handelt – die Konsequenzen sind oft folgenschwer.

Wettbewerbsvorteile mit einer Zertifizierung nach ISO 22301 sichern

  • Ermöglicht eine flexible Reaktion auf unerwartete Ereignisse und Bedrohungen

  • Erhöhtes Kundenvertrauen in Ihr Unternehmen und verbesserte Wettbewerbsfähigkeit

  • Qualitätssicherung und Stabilität Ihrer Geschäftsprozesse

  • Reduzierte Ausfallzeiten

  • Verbesserte Wiederherstellung von Geschäftsprozessen

  • Einhaltung internationaler Normen

ISO 22301 Certification

Über die ISO 22301 Zertifizierung

Bei der Einführung und Durchführung eines BCM ist besonders die Unternehmensführung gefragt. Eine individuelle Abstimmung auf das jeweilige Unternehmen sowie eine präventive Vorbereitung auf mögliche Schadensereignisse unterstützt die einzelnen Anwendungs- und Unternehmensbereiche dabei, optimal auf betriebsunterbrechende Störungen vorbereitet zu sein und sie dementsprechend optimal bewältigen zu können.

Mit einer ISO 22301 Zertifizierung Ihres Kontinuitätsmanagements stellen Sie sicher, dass die zentralen betrieblichen Funktionen Ihres Unternehmens auch nach einem entsprechenden Notfall aufrechterhalten werden. Bei dem dazugehörigen Audit überprüfen unsere Experten die aktuelle Ist-Situation in Ihrem Unternehmen und zeigen Ihnen mögliche Verbesserungspotenziale für ein optimales BCM auf.

In folgenden Schritten gelangen Sie zur Zertifizierung Ihres BCM gemäß ISO 22301:

  1. Dokumentenprüfung hinsichtlich der Anforderungen der ISO 22301 an das BCM
  2. Vor-Audit: Bestandsaufnahme vor Ort (optional)
  3. Erstellung des Audit-Plans
  4. Zertifizierungsaudit
  5. Erteilung des Zertifikats
  6. Überwachungs- bzw. Rezertifizierungsaudit alle 1-3 Jahre

Schutz vor kritischen Ereignissen ISO 22301

Wichtigste Änderungen der ISO 22301:2019

In diesem Jahr treten die Anforderungen der im Jahr 2019 veröffentlichen Revision der ISO 22301 in Kraft. Mit der Überarbeitung reagiert der Normgeber auf die aktuellen Erfordernisse im Bereich Business Continuity Management. Nachfolgende Änderungen bringt die ISO 22301:2019:

  • Optimierung des Kapitel 8
  • Teilüberführung bereichsspezifischer Anforderungen zu Kapitel 8
  • Reduzierung der Dokumentationsanforderungen
  • Entfernung der Hinweise auf Risikobereitschaft
  • Vereinzelte Anforderungskonkretisierung
  • Einbezug der Mitarbeiter für Störfälle in Planung
  • Klare Trennung zwischen Leitlinien und Anforderungen
  • Fokussierung auf Änderungsplanung

Alle Erst- und Rezertifizierungen erfolgen bei uns ab dem 01.11.2021 auf Basis der ISO 22301:2019. Die Umstellung aller Verfahren muss bis zum 30.04.2023 erfolgt sein.

Für die Umstellung ergibt sich für ein Überwachungs- oder Rezertifizierungsverfahren ein einmaliger geringfügiger Aufschlag auf den kalkulierten Auditaufwand.

Ihr zuverlässiger und neutraler Partner für Ihre ISO 22301 Zertifizierung

  • Unser Ziel ist es, Sie mit unserer unabhängigen ISO 22301 Zertifizierung optimal auf mögliche Störungen und Notfälle vorzubereiten.
  • Dafür stehen wir Ihnen mit langjähriger Praxiserfahrung und einem breiten Expertennetzwerk zu Seite.
  • Vertrauen Sie deshalb bei der Überprüfung Ihrer Geschäftsprozesse und Ihres Kontinuitätsmanagements voll und ganz auf unsere Expertise und unser Know-how.

Downloads

Seite teilen
Kontakt
Angebot