Browser ist veraltet

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie den Browser für eine bessere Qualität der Website.

ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Legendärer Motorsportmarathon in der Eifel – zum dritten Mal mit DEKRA als Partner

7. Mai 2021

An diesem Wochenende gilt es, sich eine optimale Ausgangsposition zu verschaffen – für eins der härtesten Langstreckenrennen, die der Motorsport zu bieten hat. Das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring geht vom 3. bis 6. Juni 2021 an den Start – Corona-bedingt wohl zum zweiten Mal in Folge ohne Zuschauer. Mit dabei als starker Partner ist aber wieder die Expertenorganisation DEKRA.

  • Qualifikationswochenende steht jetzt an, Rennen Anfang Juni
  • Expertenorganisation unterstreicht bewusst Bedeutung der Marshals
  • Zweites Jahr in Folge ohne Zuschauer

„Wir sind stolz, dass DEKRA im dritten Jahr Offizieller Partner dieses einzigartigen Events ist“, so Guido Kutschera, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH. „Natürlich hätten wir uns viele Zuschauer an der Strecke gewünscht, denn sie machen diese ganz besondere Atmosphäre vor Ort seit Jahrzehnten ganz wesentlich mit aus. Gleichzeitig sind wir überzeugt, dass dieses absolute Motorsport-Highlight selbst per Livestream noch mitreißend wird und viele Fans über die sozialen Medien mit dabei sein werden.“

Schon seit 1970 stellen sich Fahrer und Teams dem Eifelmarathon auf dem Grand-Prix-Kurs und der Nordschleife, auch „die grüne Hölle“ genannt. Insgesamt mehr als 25 Kilometer ist eine Runde lang. Und gerade die Nordschleife mit ihren vielen Kurven, Kuppen und langen Geraden fordert Mensch und Material dabei aufs äußerste – erst recht, wenn rund um die Uhr gefahren wird. Das ADAC TOTAL 24h-Rennen ist der Saisonhöhepunkt am Nürburgring, sogar ohne Zuschauer.

Mehr als 1.000 Marshals sind bei der Veranstaltung im Einsatz – ausgestattet mit DEKRA Caps. „Mit dieser Spezialanfertigung unterstreichen wir wieder ganz bewusst die Bedeutung, die die Marshals für ein solches Renn-Event und für die Sicherheit aller Beteiligten haben“, so Kutschera. „DEKRA als global aufgestellte Expertenorganisation steht für Sicherheit in allen Lebensbereichen. Deshalb freuen wir uns, dass wir gerade die Marshals auch in diesen besonderen Zeiten bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen und ihren ehrenamtlichen Einsatz würdigen können.“

Das Qualifikationsrennen am kommenden Wochenende bietet Teams, Fahrern, Organisatoren und Helfern die Möglichkeit für einen letzten Testlauf und finale Vorbereitungen unter Wettbewerbsbedingungen, ehe dann am Samstag, 5. Juni, um 15.30 Uhr das ADAC TOTAL 24h-Rennen gestartet wird. An beiden Wochenenden läuft ein umfassender Livestream, unter anderem auf YouTube und Facebook. Alle Informationen dazu gibt es unter www.24h-rennen.de.

Das DEKRA Engagement im Motorsport
DEKRA ist seit Jahrzehnten im Motorsport aktiv – unter anderem in der DTM, wo die DEKRA Experten seit mehr als 30 Jahren für Sicherheit und Chancengleichheit im Einsatz sind. Neben der Rolle als Offizieller Technischer Partner der DTM ist DEKRA als langjähriger Serienpartner bei verschiedenen Rennformaten ein fester Bestandteil geworden. Hierzu zählen unter anderem die ADAC GT Masters, die ADAC GT4 Germany, die ADAC Formel 4, die ADAC TCR Germany sowie die Tourenwagen Classics. Ergänzt wird das DEKRA Motorsportengagement durch die Partnerschaft mit der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft und eben dem ADAC TOTAL 24h-Rennen. Das jüngste DEKRA Engagement im Motorsport betrifft die geplante neue HYRAZE League. Die weltweit erste Automobil-Rennserie, die auf grünen Wasserstoff als Energieträger setzt, soll 2023 an den Start gehen.

Neben den Serienkooperationen setzt DEKRA seit über 20 Jahren auf die Partnerschaft mit Markenbotschafter Stefan Mücke und seinem Team Mücke Motorsport. Im Jahr 2020 erhielt die DEKRA Familie einen weiteren Zuwachs: als Offizieller Partner von Formel-3-Pilot David Schumacher unterstützt DEKRA einen Nachwuchsfahrer mit Ambitionen Richtung Königsklasse.

Kontakt für Journalisten

Wolfgang Sigloch

Pressesprecher Automobil

separator
+49.711.7861–2386
separator
separator

Fax +49.711.7861–742386

Zurück zur Übersicht
Seite teilen