Unterstützung bei der REACH Zulassung

Chemische Stoffe aus dem REACH Anhang XIV

DEKRA Laboruntersuchung

Anhang XIV der REACH Verordnung (EU-VO Nr. 1907/2006) enthält Stoffe, deren Verwendung nach dem jeweiligen Stichtag („sunset date“) einer Zulassung durch die EU Kommission bedarf. Die Zulassungsliste wird regelmäßig ergänzt, sie enthält Stoffe wie z.B.

  • DEHP
  • Chromtrioxid
  • Nonylphenol-Ethoxylate

Die vollständige Liste ist unter https://echa.europa.eu/de/authorisation-list verfügbar.

Unternehmen, die einen Stoff des Anhang XIV verwenden, müssen einen Antrag auf Zulassung stellen, wenn eine Substitution des Stoffs nicht möglich ist. Der Antrag gem. REACH Art. 62 muss detailliert darlegen, dass

  • Risiken für Gesundheit und Umwelt angemessen technisch beherrscht werden,
  • eine Substitution des Stoffes technisch und wirtschaftlich nicht machbar ist und
  • der sozioökonomische Nutzen die Risiken überwiegt, die sich aus der Verwendung des Stoffes für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt ergeben.

Mit DEKRA REACH konform handeln

  • Erstellen des Stoffsicherheitsberichts (Chemical Safety Report - CSR), Durchführen von Arbeitsplatzmessungen und Emissionsmessungen, Modellieren der Exposition inhalativ und dermal, Erstellen von Immissionsprognosen.
  • Beratung bei der Analyse der Alternativestoffe (AfA).
  • Durchführen der soziökonomischen Analyse (SEA).
  • Erstellen des Zulassungsantrags in IUCLID6.
  • Beratung während der behördlichen Bearbeitung des Zulassungsantrags, z.B. im Rahmen des Trialogs.

Kontakt

Jochen Dettke

separator
+49.711.7861-2703
separator

DEKRA Assurance Services GmbH

Handwerkstraße 15

70565 Stuttgart

Seite teilen