DEKRA Winter-Check

Mit Sicherheit gut durch den Winter

DEKRA Wintercheck

Spätestens ab Mitte Oktober sollten sich Autofahrer gedanklich auf den nahenden Winter vorbereiten, raten die DERKA Experten. Denn der erste Schnee sorgt immer wieder für chaotische Zustände auf Deutschlands Straßen.
Schon im Herbst wenn die Tage spürbar kürzer werden gibt es – vor allem in Sachen Reifen und Licht – Gefahrenquellen, die nicht zu unterschätzen sind. Wer aber gut sieht und gut zu sehen ist, fährt deutlich sicherer. Deshalb bieten DEKRA Prüfstandorte im Oktober eine kostenlose Lichttest-Aktion an.
Auch Scheibenwischer sind im Herbst wieder öfter im Einsatz und für die Verkehrssicherheit sehr wichtig. Und wer sein Auto entsprechend fit gemacht hat und einige nützliche Tipps beachtet, der kann dann auch dem Wintereinbruch mit Schnee und Eis vergleichsweise gelassen entgegensehen.

Damit auch Sie gut vorbereitet in den Winter starten können haben wir Ihnen einige Tipps für die Verkehrssicherheit zusammengestellt.

Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

  • Frostschutzmittel im Kühlwasser prüfen und, falls nötig, nachfüllen.
  • Säurestand der Batterie prüfen, gegebenenfalls destilliertes Wasser nachfüllen, evtl. alte Batterie erneuern.
  • Pole der Batterie fetten.
  • Eventuell einen Motorölwechsel vornehmen – reines Sommeröl wird bei niedrigen Temperaturen zähflüssig.
  • Immer ein Überbrückungskabel mitführen, damit Ihnen im Notfall ein anderes Auto Starthilfe geben kann.
  • Weitere Starthilfe-Tipps:
    Der Motor des Energiespenders muss mit erhöhter Drehzahl – ca. 2.500 Umdrehungen – laufen. Zuerst die Pluspole verbinden. Danach das Minuskabel an der entladenen Batterie, dann an der Spenderbatterie befestigen. Nach der Starthilfe die Klemmen in umgekehrter Reihenfolge wieder abnehmen.

Lack ab?

  • Konservierungsmittel für Karosserie und Unterboden als Schutz gegen Streusalz auftragen.
  • Kleinere Lackschäden beseitigen, damit Salz und Wasser keine größeren Rostflecken verursachen.
  • Alufelgen regelmäßig von Salz und Schmutzwasser reinigen.

So kommen Sie nicht ins Rutschen

  • Frühzeitig Winterreifen montieren. Beachten Sie: Sommerreifen haben bereits bei Temperaturen unter 7 °C – auch auf trockenen Straßen – keine optimale Bodenhaftung mehr.
  • Profiltiefe prüfen. Bitte denken Sie daran: Vorgeschrieben sind mindestens 1,6 mm; empfohlen sind jedoch 4 mm.
  • Das vom Reifenhersteller vorgegebene Tempolimit für Winterreifen einhalten (vorhandenen Aufkleber im Blickfeld des Fahrers beachten).
  • Zwischenzeitlich gilt auch in Deutschland die Vorgabe zu geeigneten Reifen im Winter (nicht nur in A und CH). Im Handel sind diese Reifen als Winter- oder Ganzjahresreifen erhältlich. „M+S“-Symbol für „Matsch und Schnee“
  • Schneeketten oder Anfahrhilfen mitführen (Tempolimit beachten!). Das Aufziehen der Ketten vorher üben!

Sehen und gesehen werden

  • Scheibenwischer überprüfen. Schmierende oder eingerissene Blätter erneuern.
  • Windschutzscheibe auch von innen reinigen.
  • Frostschutzmittel in die Scheibenwaschanlage einfüllen. ACHTUNG: Anlage danach betätigen, damit auch die Zuleitungen mit Frostschutz versehen werden.
  • Eiskratzer, Schneebesen, Defrosterspray und Antibeschlagtuch frühzeitig im Auto verstauen. Lichttechnische Einrichtungen (LTE) öfter säubern.
  • Funktionsfähigkeit der Beleuchtungsanlage prüfen.

Sicher am Start - Die wichtigsten Tipps zum Losfahren im Winter:

  • Fahrzeugscheiben von Schnee und Eis befreien.
  • Schnee vom Auto (auch vom Autodach!) fegen, damit er beim Bremsen nicht die Sicht durch die Frontscheibe versperrt und nachfolgende Fahrzeuge nicht gefährdet werden, wenn er sich beim Fahren löst.
  • Motor nicht im Stand warm-laufen lassen, sondern sofort losfahren, jedoch bei niedriger Motordrehzahl. So schonen Sie Ihren Wagen und die Umwelt.
  • Türschlösser und Dichtungen pflegen.
  • Türschlossenteiser in der Jacken- oder Handtasche mitführen. Niemals im Auto aufbewahren!

Fahren wie ein Profi

  • Auf Brücken, Straßenkuppen, in Unterführungen oder Waldschneisen ist besondere Vorsicht geboten, hier kann man plötzlich auf Vereisungen treffen.
  • Generell nicht zu dicht auffahren, es könnten sich Eisplatten von den Dächern der Fahrzeuge lösen.
  • Verkehrsfunk beachten.
  • Fahrweise situativ anpassen.
  • Bei einer Panne nur Standlicht und Warnblinkanlage einschalten – „Stromfresser“, Gebläse und Heckscheibenheizung, aus!
  • ACHTUNG: Längere Bremswege auf Eis und Schnee einkalkulieren.

Weitere Winter-Tipps:

  • Im Oktober an der kostenlosen Licht-Test Aktion an allen DEKRA Niederlassungen teilnehmen!
  • Vor längeren Winterreisen (z. B. in Skigebiete) empfiehlt es sich, einen DEKRA Winter-Check durchführen zu lassen. Für weitere Informationen wenden Sie sich direkt an unsere Hotline 0800.333 333 3.

Seite teilen