DEKRA stellt Geschäftsbericht 2017 vor

Auch im Jahr 2017 hat DEKRA Automotive einen wesentlichen Anteil am Erfolg des DEKRA Konzerns.

Der Umsatz stieg um 3,8 Prozent auf fast 1,6 Milliarden Euro. Zu diesem Wert kommen periodische Industrieprüfdienstleistungen hinzu, die in Deutschland von der DEKRA Automobil GmbH erbracht werden. Sie sind 2017 durch die anhaltende Nachfrage unter anderem nach Aufzugs- und Druckkessel-Prüfungen in einem wettbewerbsintensiven Umfeld deutlich um rund 13 Prozent auf 169 Millionen Euro gewachsen. Innerhalb von drei Jahren hat sich der Umsatz um 49 Millionen Euro erhöht – ein Zuwachs um über 40 Prozent. Insgesamt legte das Geschäft der DEKRA Automobil GmbH im Jahr 2017 zu: Der Umsatz erhöhte sich um 5,5 Prozent auf insgesamt 1,2 Milliarden Euro. So hat DEKRA seine Position im Kerngeschäft mit Fahrzeugprüfungen und Gutach- Seite 4 ten durch den Ausbau des Prüfstellennetzes und Prozessverbesserungen gestärkt: Mit etwa elf Millionen Prüfungen pro Jahr und rund 34 Prozent Marktanteil bei Hauptuntersuchungen ist DEKRA im Prüfwesen weiterhin Nummer 1 in Deutschland.

Außerdem ist DEKRA mit jährlich rund 26 Millionen Fahrzeugprüfungen auch weltweit mit großem Abstand Marktführer. Aus dieser Position der Stärke heraus hat das Unternehmen das Jahr 2017 für die weitere internationale Expansion genutzt. Nach dem Markteinstieg 2016 wurde etwa in Portugal das Prüfstellennetz durch die Übernahme von MasterTest deutlich ausgebaut. DEKRA betreibt in Portugal 14 Stationen und gehört damit bereits zu den drei größten Anbietern. In Märkten wie beispielsweise Frankreich, Schweden, Südafrika, Neuseeland sowie in Tschechien und der Slowakei entwickelte sich das Geschäft mit Prüf- und weiteren automotiven Dienstleistungen positiv. Ende 2017 gelang der Markteintritt in das Fahrzeugprüfgeschäft in Luxemburg. Auch in den USA expandiert DEKRA weiter: So wurde im April dieses Jahres das Emission-Check Unternehmen Jiffy Smog im US-Bundesstaat Nevada mit 24 Stationen in Las Vegas und Umgebung übernommen.

Hier gelangen Sie zum DEKRA Geschäftsbericht 2017

 

DEKRA investiert in sichere Digitalisierung: Cyber Security und ausgereifte technische Sicherheit werden zu kritischen Erfolgsfaktoren insbesondere beim vernetzten und automatisierten Fahren. „Angesichts vieler Vorteile sind die Menschen bereit, immer mehr Kontrolle und Verantwortung an die Technik abzugeben“, sagte der DEKRA Vorstandsvorsitzende Stefan Kölbl vor Journalisten in Stuttgart. „Voraussetzung ist allerdings, dass unsere Gesundheit und dass unsere Daten sicher sind – und das ist heute nicht immer der Fall.“ Vor diesem Hintergrund hat die weltweit tätige Expertenorganisation ihre Position als „Digital Safety Expert“ ausgebaut.

Zum Video: DEKRA Vordenker für Vertrauen