Baulicher Brandschutz

Baurecht – Technik – Kosten – Erfahrung: Brandschutz auf den Punkt gebracht

Der Bauliche Brandschutz soll – ergänzend zur architektonischen Gestaltung und zur Standsicherheit eines Gebäudes – eine der sogenannten „Grundanforderungen“ sicherstellen. Wesentliche Leistung des Fachgebietes Brandschutz ist die Erstellung des Brandschutzkonzeptes bzw. des Brandschutznachweises auf Grundlage der Gebäudeplanung oder der Bestandsaufnahme.

Aufgabe der DEKRA Sachverständigen für baulichen Brandschutz ist die schutzzielorientierte Brandschutzplanung nach bauordnungsrechtlichen Vorgaben bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten.

Brandschutzkonzepte müssen für alle Arten Sonderbauten erstellt werden, z. B. für:

  • Fertigungs- und Lagerhallen,
  • Beherbergungsstätten, Versammlungsstätten,
  • Verkaufsstätten,
  • Krankenhäuser, Pflegeheime,
  • Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen,
  • Hochhäuser,
  • Großgaragen,
  • etc.

Im Rahmen der Objektüberwachung ist die mit dem Brandschutzkonzept übereinstimmende Bauausführung zu kontrollieren und zu bestätigen. DEKRA Sachverständige überprüfen vor Ort die prinzipielle Umsetzung der Brandschutzauflagen und kontrollieren die ordnungsgemäße Dokumentation – auch bei Maßnahmen zur Mängelbeseitigung.

Weitere DEKRA Leistungen im Fachgebiet Brandschutz sind:

  • Brandschutztechnische Bestandsaufnahmen und Analysen
  • Planprüfung und Kostencheck
  • Gutachterliche Stellungnahme zu konkreten Fragen des baulichen oder anlagentechnischen Brandschutzes
  • Brandschutzkonzepte nach DIN 18230 und Industriebaurichtlinie
  • Entrauchungskonzepte und Simulation
  • Brandfallmatrix