Arbeitsmittel

Unfallfrei und sicher im Betrieb

Jeder Arbeitgeber ist verpflichtet, für die Sicherheit dieser Arbeitsmittel nach BetrSichV und Vorschriften der DGUV (früher UVV) zu sorgen und seine Mitarbeiter bei Bedarf im sicheren Umgang zu unterweisen.

Im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) zählen zu den Arbeitsmitteln alle Werkzeuge, Geräte, Maschinen und Anlagen. Das Spektrum reicht damit vom einfachen Schraubenzieher über mobile Arbeitsmittel wie Hubwagen oder Rasenmäher bis hin zu überwachungsbedürftigen Anlagen wie Aufzüge, Druckbehälter oder Tankanlagen.

Konkret hat der Arbeitgeber für alle Arbeitsmittel eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und daraus die erforderlichen Maßnahmen für eine sichere Benutzung abzuleiten. Eine wesentliche Aufgabe besteht darin, Art, Umfang und Fristen der erforderlichen Prüfungen zu ermitteln. Für überwachungsbedürftige Anlagen gelten zusätzliche Anforderungen.

Diese Leistungen bietet Ihnen DEKRA:

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Prüfungen vor erstmaliger Inbetriebnahme
  • Wiederkehrende Prüfungen gemäß BetrSichV und Vorschriften der DGUV
  • Prüfungen nach prüfpflichtigen Änderungen 
  • Konformitätsbescheinigungen/CE-Kennzeichnung für Hersteller