Verkehrssicherheitsreport 2015

Verkehrssicherheitsreport 2015

Zukunft verkehrssicher gestalten

Die Automobiltechnik hat in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte gemacht. Assistenzsysteme bis hin zum teilautonomen Fahren gehören über nahezu alle Modellklassen hinweg bei Neufahrzeugen zum Standard, in gar nicht so ferner Zukunft könnte auch die Vision vom autonomen Fahren zur technischen Realität werden. Dabei darf nicht vergessen werden, dass viele der heute wirksamen Sicherheitselemente im Fahrzeug auf Meilensteinen der Vergangenheit beruhen.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet DEKRA im Europäischen Verkehrssicherheitsreport 2015 nicht nur die jüngsten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Der Report blickt weiter zurück – und zugleich in die Zukunft. Aus Sicht von Unfallforschung, Verkehrspsychologie und Fahrzeugtechnik zeigt er auf, wo die größten Potenziale für die weitere Verringerung der Unfallopferzahlen auf den Straßen der EU liegen und welche Herausforderungen damit für Mensch, Technik und Infrastruktur verbunden sind.
 

Dabei ist auch dieser Report wieder weit mehr als eine Ansammlung von Fakten über den Ist-Zustand. Vielmehr liefert die Publikation Denkanstöße und ist Ratgeber für Politik, Verkehrs- und Infrastrukturexperten, Hersteller, wissenschaftliche Institutionen sowie Verbände und alle Verkehrsteilnehmer.

>> PDF-Download:

 Deutsche Version: Verkehrssicherheitsreport 2015
 Englische Version: ROAD SAFETY REPORT 2015
  Französische Version: Rapport sur la sécurité routière 2015
  Italienische Version: Rapporto 2015 sulla sicurezza di incidenti sulle strade europee
  Spanische Version: Informe la seguridad vial 2015

>> Online-Blätterbericht:
 Deutsche Version: Verkehrssicherheitsreport 2015
 Englische Version: ROAD SAFETY REPORT 2015
  Französische Version: Rapport sur la sécurité routière 2015
 
Italienische Version: Rapporto 2015 sulla sicurezza di incidenti sulle strade europee
 
Spanische Version: Informe la seguridad vial 2015
 

>> Online-Tool: DEKRA Vision Zero

DEKRA zeigt, welche Städte bereits erfolgreich für mehr Verkehrssicherheit arbeiten