Verkehrssicherheitsreport 2016

DEKRA Verkehrssicherheitsreport 2016

Personenverkehr

Die jüngsten Unfallzahlen, die die Europäische Kommission veröffentlicht hat, sind alarmierend: Zum ersten Mal seit 2001 ist die Zahl der Verkehrstoten in der EU im vergangenen Jahr wieder gestiegen – auf insgesamt rund 26.000 (+ 1,2 %). Das strategische Ziel der EU einer Halbierung der Zahl der Verkehrstoten bis 2020 gegenüber dem Jahr 2010 zu erreichen, ist akut in Gefahr. „Umso mehr sind alle Beteiligten aufgefordert, mit aller Macht gegenzusteuern“, so Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands DEKRA SE, bei der Vorstellung des DEKRA Verkehrssicherheitsreports 2016 in Berlin.

Der Report rückt diesmal den Personenverkehr – insbesondere den Pkw-Verkehr, den mit Abstand größten Anteil der individuellen Mobilität – in den Fokus. Er zeigt auf, wo die größten Potenziale für die nachhaltige Verringerung der Unfallopferzahlen auf den Straßen der EU liegen und welche Herausforderungen sie für Mensch, Technik und Infrastruktur bedeuten.

Zeitgleich mit der Veröffentlichung des DEKRA Verkehrssicherheitsreports 2016 startet die Sachverständigenorganisation das neue Online-Portal www.dekra-roadsafety.com zu wichtigen Themen rund um die Verkehrssicherheit.

>> PDF-Download:
 Deutsche Version: Verkehrssicherheitsreport 2016
 Englische Version: ROAD SAFETY REPORT 2016
  Französische Version: Rapport sur la sécurité routière 2016
  Spanische Version: Informe la seguridad vial 2016
  Italienische Version: Rapporto 2015 sulla sicurezza di incidenti sulle strade europee

>> Online-Blätterbericht:
 Deutsche Version: Verkehrssicherheitsreport 2016
 Englische Version: ROAD SAFETY REPORT 2016

Französische Version: Rapport sur la sécurité routière 2016
Spanische Version: Informe la seguridad vial 2016
 

>> Online-Portal: DEKRA RoadSafety

 

 

KONTAKT
DEKRA e.V.
Handwerkstraße 15
70565 Stuttgart
Telefon +49.711.7861-0
Telefax +49.711.7861-2240
info@dekra.com