Fahrerlaubnisprüfungen

Alles, was Sie zur Theorie- und Praxisprüfung wissen müssen

Fahrerlaubnisprüfungen

Termine für die theoretische und praktische Prüfung zur Fahrerlaubnis vereinbart in der Regel Ihre Fahrschule für Sie. Die Dienstleistungen von DEKRA als autorisierte Prüfstelle basieren auf Gesetzen wie der Fahrerlaubnisverordnung (FeV), dem Kraftfahrsachverständigengesetz (KfSachvG), dem Straßenverkehrsgesetz (StVG) und dem DEKRA Qualitätsmanagementsystem für das Fahrerlaubniswesen. Die Gebühren für die Fahrerlaubnisprüfung sind gesetzlich festgelegt.

Gut vorbereitet zur Führerscheinprüfung

Fahrerlaubnisprüfungen werden von der Technischen Prüfstelle beim DEKRA e.V. Dresden betreut. In sechs Landesstellen und 20 Dienststellen sind über 270 Prüfer ausschließlich für Fahrerlaubnisprüfungen verantwortlich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zur praktischen Prüfung kann erst nach Bestehen der theoretischen Prüfung und frühestens einen Monat vor dem Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.

Zur theoretischen und praktischen Prüfung bringen Sie bitte mit:

  • Personalausweis oder Reisepass oder das von der Behörde benannte Personaldokument
  • Ausbildungsbescheinigung der Fahrschule

Prüfungsgebühren zur Erlangung einer Fahrerlaubnis:

  • Klasse A:
    • Theorieprüfung 22,49 Euro
    • Praktische Prüfung 121,38 Euro

  • Klasse B:
    • Theorieprüfung 22,49 Euro
    • Praktische Prüfung 91,75 Euro

Über die Gebühren für weitere Fahrzeugklassen informieren wir Sie gerne auf Anfrage.

Seien Sie gelassen!

Wir haben zusammen mit der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände einige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie sich gezielt auf Prüfungsablauf und Prüfungsatmosphäre einstellen können.

Im Vorfeld Prioritäten setzen:

  • Planen Sie für eine gute Fahrausbildung ausreichend Zeit ein.
  • Lassen Sie sich nicht zum vorzeitigen Abschluss der Ausbildung drängen.
  • Legen Sie den Prüftermin nicht in zeitliche Nähe anderer Prüfungen (z. B. Abitur, Bewerbungen).
  • Vermeiden Sie einen Prüftermin unmittelbar vor Urlaubsreisen oder Umzügen.

Gut vorbereitet losfahren:

  • Wählen Sie am Prüfungstag leichte und luftige, bequeme Kleidung.
  • Denken Sie bei Zweiradprüfungen an Schutzkleidung und festes Schuhwerk.
  • Sorgen Sie für ein optimales Blickfeld (keine Sonnenbrille, keine Haare im Gesicht).
  • Klären Sie vor der Prüfung, wie das Auto belüftet werden kann (Klimaanlage, Gebläse, Schiebedach, Fenster).

Unterwegs gelassen bleiben:

  • Schon in der Ausbildung sollte bei Bedarf ein eigenes, individuell passendes Anti-Nervositätsprogramm für die Prüfung zusammengestellt werden.
  • Üben Sie zum Ende der Ausbildung bereits Prüfungsfahrten.
  • Gegen Schweißausbrüche halten Sie ein Hand- oder Erfrischungstuch bereit.
  • Falls plötzlich Beine oder Hände zu zittern beginnen, erbitten Sie eine kurze Pause.
  • Sprechen Sie mit der Prüferin oder dem Prüfer, wenn Sie Anweisungen oder Anmerkungen nicht verstanden haben.
  • Bleiben Sie gelassen, wenn der Summer der Fahrlehrerpedale ertönt.
  • Nicht jedes Summen bedeutet das Aus - allein der Prüfer entscheidet am Ende der Prüffahrt.
  • Kleine Fehler kommen bei jeder Prüfungsfahrt vor. Oft können Sie Fehler gleich an Ort und Stelle korrigieren.

Grundsätzlich gilt: Eine gewissenhafte und umfangreiche Ausbildung ist immer noch die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Prüfung.

Wir wünschen viel Erfolg!

Kontakt

DEKRA e.V. Dresden Technische Prüfstelle

separator

Senftenberger Str. 30

01998 Klettwitz

Deutschland

Telefon +49.35754.7344-0

Fax +49.35754.7345-500

separator
Seite teilen