Mitarbeiter und Gesellschaft

Mitarbeiter und Gesellschaft

Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Gesellschaft bewusst. Wir respektieren und schätzen die Vielfalt in kultureller, sozialer, politischer und nationaler Hinsicht in unserer Belegschaft und in den Ländern und Gesellschaften, wo wir als Unternehmen aktiv sind. Wir setzen uns innerhalb des Unternehmens und in der Lieferkette für die Einhaltung von international geltenden Arbeitnehmerrechten, wie den Richtlinien und Standards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), ein. Mit den DEKRA Sozialstandards bekennen wir uns zu an den ILO-Standards orientierten Grundsätzen in den Bereichen: Diskriminierung und Benachteiligung, Chancengleichheit, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, Arbeitszeit und Entlohnung, Vereinigungsfreiheit und Mitbestimmung, Meinungsfreiheit und Privatsphäre sowie Ausschluss von Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Sklaverei und Menschenhandel.

Sicherheit und Gesundheit

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität. Das globale Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement arbeitet konzernweit daran, die Arbeitssicherheit bei DEKRA weiter zu verbessern. Es ist unser Ziel, Arbeitsunfälle zu vermeiden und weiter zu reduzieren sowie Gefährdungspotenziale auszuschließen. Wir verlangen, dass die Bereitstellung und Gewährleistung sicherer und gesunder Arbeitsbedingungen sichergestellt wird und im Hinblick auf Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit mindestens die jeweiligen nationalen Standards eingehalten werden. Interne Entwicklungen im Bereich Sicherheit und Gesundheit und entsprechende Kennzahlen werden überwacht und ausgewertet sowie darauf aufbauend mögliche Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet und umgesetzt.

Mitarbeiterdialog

Teamwork, gegenseitiges Vertrauen, Loyalität und Integrität sind die Grundlagen unserer Zusammenarbeit und Bestandteile unserer Werte. Wir haben den Anspruch, attraktive, innovative und sichere Arbeitsplätze anzubieten. Der Dialog mit unseren Mitarbeitern ist uns sehr wichtig. Wir stehen im stetigen und vertrauensvollen Austausch mit unseren Mitarbeitern und den Arbeitnehmervertretungen. Die Kommunikation über alle Ebenen hinweg und die Identifikation von Verbesserungspotentialen wurde u.a. mit der Einführung einer globalen Mitarbeiterbefragung erreicht. Alle Mitarbeiter werden seit 2017 alle zwei Jahre zu ihren Einschätzungen und Wahrnehmungen ihres Arbeitserlebnisses bei DEKRA befragt. Die Ergebnisse werden im Rahmen von konzipierten Teamdialogen zwischen Führungskräften und Mitarbeitern analysiert, erforderliche Maßnahmen definiert und anschließend umgesetzt. Unsere Mitarbeiter werden dabei in Bezug auf Arbeitsbedingungen und allgemeine Entwicklungen im Unternehmen befragt. Durch ihre aktive Teilnahme können sich die Mitarbeiter auch hier zu Nachhaltigkeitsthemen einbringen.

Vielfalt und Chancengleichheit

Als moderner Arbeitgeber sind Themen, wie Work-Life-Balance, Diversity, Mitarbeiterweiterentwicklung von weiterhin wachsender Bedeutung für uns. Vielfalt und Chancengleichheit sind für uns wichtige Werte. Auch die vielfältigen Perspektiven und Hintergründe unserer Mitarbeiter, beispielsweise in Bezug auf Internationalität, Interkulturalität, Geschlecht, Altersgruppen, oder Ausbildungswege, helfen uns dabei innovativ zu bleiben und unsere Expertise stetig weiterzuentwickeln. In einem zunehmend globalisierten, vernetzten und disruptiven Marktumfeld unterstützen uns auch diese diversen Blickwinkel dabei, innovative Lösungen für unsere Kunden im Auftrag Sicherheit zu finden und weiterhin Expertendienstleistungen für die Herausforderungen von heute und morgen anbieten zu können. Auch in diesem Kontext setzen wir uns für Vielfalt und Chancengleichheit ein. Wir lassen keine Form der Diskriminierung und Benachteiligung aufgrund von Geschlecht, Alter, Abstammung, Hautfarbe, Heimat, sozialer Herkunft, Nationalität, religiöser oder politischer Überzeugung, sexueller Orientierung und Behinderung zu.

Qualifizierung

Zudem nimmt insbesondere die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert ein. Die Expertise unserer Mitarbeiter ist entscheidend für die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Dienstleistungen. Die kontinuierliche Mitarbeiterqualifizierung ist für uns als Unternehmen und für unsere Mitarbeiter als Experten sehr wichtig. Wir streben an, die durchschnittlichen jährlichen Schulungstage pro Mitarbeiter bis 2025 auf >5 Tage zu erhöhen.

Rund um die Aus- und Weiterbildung ist bei DEKRA der digitale Transformationsprozess in vollem Gange. Zahlrei¬che innovative Tools wie das globale DEKRA Learning Managementsystem (LMS) ermöglichen es, digitale Lerninhalte an zentraler Stelle fle¬xibel und zielgruppengerecht verfügbar zu machen. Lebenslanges Lernen heißt zunehmend auch, unsere Mit¬arbeiter im Kontext der Digita-lisierung zu befähigen. Eigens zu diesem Zweck wurde die DEKRA DIGITAL Academy ins Leben gerufen: ein Bereich zum Lernen, Austauschen und Diskutieren von Themen, die uns jetzt und in Zukunft betreffen.

Menschenrechtliche Sorgfalt

Auch wir als Dienstleister mit einer vergleichsweise wenig komplexen Lieferkette nehmen unsere menschenrechtliche Sorgfaltspflicht wahr. Wir setzen uns innerhalb des Unternehmens und in der Lieferkette für die Einhaltung von international geltenden Menschenrechten ein und bekennen uns zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Generalversammlung der Vereinten Nationen (AEMR) und den Europäischen Menschenrechtskonventionen (EMRK). Die DEKRA Sozialstandards stellen unsere Grundsatzerklärung zur Achtung der Arbeits- und Menschenrechte dar und beschreiben die entsprechenden Prozesse zur effektiven Umsetzung. Sie greifen die Anforderungen der UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte bzw. des deutschen Nationalen Aktionsplans (NAP) für Wirtschaft und Menschenrechte auf.

In unserer Globalen Einkaufsfunktion haben wir in Bezug auf Menschenrechte beziehungsweise Nachhaltigkeit allgemein entsprechende Standards und Prozesse für den Einkauf und das Lieferkettenmanagement aufgebaut und entwickeln diese kontinuierlich weiter.

Seite teilen