Stellung des Brandschutzbeauftragten

Externe Kompetenz, die Leben rettet

Brandschutzbeauftragter

Die Bestellung eines betrieblichen Brandschutzbeauftragten wird nicht nur von Unfallversicherungsträgern, Behörden und Versicherungen dringend empfohlen. Je nach Brandrisiko und Anzahl der gefährdeten Personen im Betrieb ist sie auch gesetzlich vorgeschrieben. Denn Brände gefährden Leben und haben nicht selten erhebliche Schäden an Anlagen und Gebäuden zur Folge.

Die Aufgabe des Brandschutzbeauftragten besteht darin, alle Verantwortlichen in Fragen des vorbeugenden, abwehrenden, baulichen und organisatorischen Brandschutzes zu beraten, Handlungsbedarf aufzuzeigen sowie die Beschäftigten regelmäßig in Sachen Brandvorbeugung und Verhalten im Brandfall zu unterweisen.

DEKRA stellt Ihnen wahlweise Experten als externe Brandschutzbeauftragte zur Verfügung oder unterstützt Sie bei einer internen Lösung mit den notwendigen Qualifizierungen. Neben der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten und Schulungen für Brandschutzhelfer zählen dazu auch die vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildungen.

Kontakt

DEKRA Service Hotline

separator
+49.711.7861-3900
separator
Seite teilen