Elektromagnetischer Verträglichkeitsprüfung bei Elektro- und Hybridfahrzeugen

Prüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit

Der Gesetzgeber verlangt die Erfüllung der grundlegenden Anforderungen der Richtlinien 2014/30/EU bzw. ECE R10. DEKRA prüft nach diesen Richtlinien.

  • Prüfung nach Richtlinie 2014/30/EU

  • Prüfung nach ECE R10

  • akkreditiertes Labor DIN EN ISO 17025

EMV Prüfungen

In vielen Bereichen besteht die Gefahr elektromagnetischer Störungen. Die Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit sind daher sehr hoch. Daher müssen in der Regel unter anderem die Richtlinien 2014/30/EU bzw. ECE R10 erfüllt werden.

Ob als technischer Dienst beim Typgenehmigungsverfahren (KBA) oder als strategischer Partner während der Produktentwicklung, DEKRA begleitet Sie bei allen EMV-Maßnahmen. Zusätzlich kann DEKRA als akkreditiertes Labor (DIN EN ISO 17025) bei der Produktvalidierung unterstützen.

Das DEKRA EMV-Zentrum deckt sämtliche Verfahren deutscher, europäischer und weltweiter Automotive-Spezifikationen ab.

DEKRA prüft am Standort Stuttgart u.a.

  • Hochvoltkomponenten bis 1000 V, 150 kw, 300 A sowie alle 12 V – 48 V Komponenten im Automotive Sektor
  • E-Micro Mobility Fahrzeuge (z.B. E-Bikes, E-Scooter und Hoverboards)
  • Produkte aus dem industriellen und medizinischen Bereich

Die Prüfumgebung im Stuttgarter EMV-Zentrum bietet:

  • Störfestigkeit Antenne 20 MHz – 6 GHz bei 30 V/m, 200 V/m bzw. 600 V/m
  • Ausrüstung für HV-Prüfungen gem. 7637-4 (2019), LV123
  • Störaussendung 1 Hz – 6 GHz mit Antenne, LISN, Stromzange, Stripline, Magnetfeldspule (Helmholtz- und Handspule), Feldsonde unter Anwendung der FFT- oder Scan-Methode
  • BCI 0,1 MHz – 1GHz, 300mA
  • Pulse gem. 7637-2, -3 Burst bis 5,5 kV, Surge bis 5 kV, EFT, el. Schalter
  • ESD bis 30 kV

DEKRA wir schaffen Sicherheit!

Kontakt

DEKRA Testing and Certification GmbH

Handwerkstraße 15

70565 Stuttgart

Labor für Produktprüfung

separator
+49.711.7861-3454
separator
Seite teilen
Anfrage
Kontakt