Management und Governance

Management und Governance

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie wird schrittwei¬se und systematisch in alle Standards und Pro¬zesse des Unternehmens integriert. Da wir bei DEKRA Nachhaltigkeit ganzheitlich leben, setzen wir uns konzernweit dafür ein, dass die Prozesse und Vorgaben in allen Abteilungen konsequent umgesetzt werden – unabhängig von der Hierarchieebene. Nachhaltigkeit impliziert für uns auch Werte wie Compliance, Integrität und ethisches Verhalten. All dies sichert unsere Glaub- und Vertrauenswürdigkeit und macht uns gleichzeitig zu einem gefragten Ansprechpartner von Entscheidungsträgern, Organisationen und Institutionen auf internationaler Ebene.

Transparente Berichterstattung

Als Expertenorganisation möchten wir nicht nur in unseren Dienstleistungen als transparenter und verlässlicher Partner gelten, sondern auch unseren Stakeholdern gegenüber transparent sein und sie über unser Engagement für Nachhaltigkeit informieren. Dazu gehört auch, dass wir unsere Ziele, Leistungen und Maßnahmen offen kommunizieren. So berichtet DEKRA nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und veröffentlicht regelmäßig ein Nachhaltigkeitsmagazin, in dem die Ausrichtung, Ziele, Fortschritte und Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit nach außen kommuniziert werden. Durch diese verschiedenen Maßnahmen möchten wir eine Vorbildrolle einnehmen und die Grundlage für einen guten Austausch mit unseren Stakeholdern schaffen.

Stakeholderdialog

Der regelmäßige Austausch mit unseren Stakeholdern stellt ein wichtiges Element unseres Nachhaltigkeitsmanagements dar. Wir pflegen einen intensiven Dialog mit den relevanten Anspruchsgruppen und beteiligen diese bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unseres Engagements für Nachhaltigkeit. Bei unseren Stakeholder-Befragungen wird die Relevanz der verschiedenen Themenfelder aus dem Bereich Nachhaltigkeit abgefragt. Darüber hinaus wollten wir wissen, welche Auswirkungen die Stakeholder DEKRA in den genannten Themenfeldern zuschreiben.

Seite teilen