Emissions- und Materialprüfung für Automobilteile

DEKRA Chemielabor erhält TISAX-Zertifizierung

21. März 2024 Digital- und Produktlösungen / Automobil / Cybersicherheit

Das DEKRA Labor für Umwelt- und Produktanalytik am Standort Stuttgart hat erfolgreich an der TISAX-Bewertung teilgenommen. In allen drei Modulen (Datenschutz, Informationssicherheit und Prototypenschutz) hat das DEKRA Labor das TISAX-Assessment Level 3 für sehr hohen Schutzbedarf erreicht. Der DEKRA Laborstandort Stuttgart bietet für die Automobil- und -zulieferindustrie unter anderem Emissions- und Materialprüfungen für Kfz-Teile.

Der Trusted Information Security Assessment Exchange (TISAX) ist eine Initiative des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Das TISAX-Assessment ist ein zuverlässiger und standardisierter Nachweis für die Einhaltung der internationalen Anforderungen an die Informationssicherheit für Lieferanten und Dienstleister von Erstausrüstern (OEM). Insbesondere die Zertifizierung für das Modul Prototypenschutz ist von Bedeutung, beispielsweise für Erstbemusterungen.
Das DEKRA Labor am Standort Stuttgart unterstützt Automobilhersteller und Automobilzulieferer seit vielen Jahren in den Bereichen Emissions- und Materialprüfungen für eine Vielzahl von Auftraggebern aus der Automobilbranche: zum Beispiel mit Prüfkammer- und Geruchsmessungen von Kfz-Innenteilen sowie Brennprüfungen von Fahrzeugteilen. DEKRA verfügt in Deutschland als neutraler und unabhängiger Analytik-Dienstleister über ein Netzwerk von modernen akkreditierten Prüflaboratorien für Qualitätssicherung, Forschung und Entwicklung sowie Schadensanalytik.
Ein TISAX-Assessment gilt heute als wichtige Voraussetzung für Geschäftsbeziehungen in der Automobilindustrie. Die TISAX-Bewertungen werden weltweit anerkannt, sodass Unternehmen ihren Geschäftspartnern auf der ganzen Welt die Bewertungen als Sicherheitsnachweise präsentieren können. Damit reduziert sich der Bedarf an Einzelnachweisen und mehreren Audits, was zu Effizienzsteigerungen in der Zusammenarbeit führt.