Elektrostatische Eigenschaften für den Explosionsschutz

Unsere Experten ermitteln die elektrostatischen Eigenschaften zur Vermeidung von Zündgefahren

Elektrostatische Entladungen können als Zündquelle in explosionsgefährdeten Bereichen eine erhebliche Gefährdung bedeuten. Zur Beurteilung der ggf. potentiellen Gefährdung bietet DEKRA die Untersuchung verschiedenster Stoffe und Materialien in seinem Elektrostatiklabor.

Elektrostatik: DEKRA prüft elektrostatische Eigenschaften für den Explosionsschutz
Elektrostatik: DEKRA prüft elektrostatische Eigenschaften für den Explosionsschutz

Die Sicherheit von Mensch und Umwelt sollte bei der Arbeit mit gefährlichen Stoffen an erster Stelle stehen. Elektrostatische Entladungen können ein ggf. vorliegendes explosionsfähiges Gemisch zünden und bergen daher Explosionsrisiken. Mit der Überprüfung der elektrostatischen Eigenschaften im Rahmen des Explosionsschutzes unterstützen wir sowohl Hersteller als auch Anlagenbetreiber im betrieblichen Explosionsschutz. Gemäß aktuell geltender internationaler Vorschriften prüft DEKRA Ihre Produkte und Anlagen auf mögliche Risiken.

Ihre Vorteile

  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an den Explosionsschutz
  • Umfangreiches Angebot an Labortests zum Thema Zündquelle
  • Fokussierter Ansatz zur Minimierung der Gefahren durch statische Elektrizität
  • Reduzierung des Haftungsrisikos

Unser Vorgehen

Sie als Hersteller wollen wissen, in welchen Bereichen, in welchen Zonen, für welche Explosionsgruppen und unter welchen Voraussetzungen Ihr Produkt sicher eingesetzt werden kann? Sie sind sich nicht sicher, ob Sie in den Bereich der Richtlinie 2014/34/EU (ATEX-Richtlinie) fallen? Kein Problem, unsere Experten unterstützen Sie in allen Fragen der Elektrostatik.

Unterstützung für Hersteller und Anlagenbetreiber im Bereich Elektrostatik - DEKRA
Unsere Dienstleistungen für optimalen Explosionsschutz

Auch für Anlagenbetreiber halten wir ein maßgeschneidertes Komplettpaket bereit. Ob Messung vor Ort, konkrete elektrostatische Zündquellenanalysen oder Gutachten zu Ihrer Anlage, wir sind der starke Partner an Ihrer Seite. Doch mit reinen Messungen und Analysen lassen wir Sie nicht allein. Bei Bedarf zeigen Ihnen unsere Experten Wege zur Vermeidung unerwünschter elektrostatischer Auf- und Entladung in Ihrem Betrieb und an Ihren Anlagen auf.

Warum DEKRA?

  • Wir greifen auf jahrelange Erfahrungen und umfassendes Experten-Know-how zurück.
  • Wir teilen mit Leidenschaft unser Wissen im Bereich der Elektrostatik.
  • Wir ermöglichen Ihnen eine Selbstständigkeit bei der Bewältigung elektrostatischer Herausforderungen.

Unsere Prüfungen im Überblick

Gern bieten wir Ihnen die Möglichkeit, zusammen mit unseren Experten die Prüfung Ihres Prüflings in unserem Labor zu begleiten und sich dabei unsere Untersuchungen erklären zu lassen.

Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Membranen, Dichtungsbänder, Abdeckungen, Behälter, IBCs (Intermediate Bulk Container), Gerätekomponenten, Transportbehälter, RohrleitungenWiderstandsmessungen z.B. unter Berücksichtigung der IEC 60093 oder IEC60167, Ladungstransfermessungen z.B. unter Berücksichtigung der EN 13463-1, Technical Report TR 50404:2003 oder IEC 60079
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Filtermedien - einschließlich Filterpatronen, konfektionierte Textilien und textile Flächengewebe, Kleidung und weitere technische TextilienPrüfung unter Berücksichtigung der DIN 54345-1, DIN 54345-5, DIN EN 1149 und anderen relevanten und zutreffenden Prüfnormen
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Förderschläuche, Elastomer-Schläuche, Hydraulikschläuche, Schläuche mit Spiralwendel oder Druckträgerlage, u.v.m.Prüfung unter Berücksichtigung der DIN EN ISO 8031, DIN EN 12151 oder anderen Regelwerken
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Gehäuse mit beschichteten oder lackierten Oberflächen für den Ex-Bereich, Inliner von Verpackungsmaterialien und Schläuchen, u.v.m.Elektrische Durchschlagfestigkeit der Beschichtung zur Vermeidung von Gleitstielbüschelentladungen unter Berücksichtigung der IEC 60079-0 und DIN EN 60243-2 (IEC 60243)
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Folien für Liner, als Verpackungsmaterial oder zur Beschichtung von GegenständenDurchschlagfestigkeit bzw. die durchgängige Ableitfähigkeit unter normierten Bedingungen
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Handbetätigte Ventile, Werkzeuge, Klappen, Erdungsklammern/ Erdungsklemmen, Prüfung der Produkte auf Anforderungen der RL 2014/34/EUBeurteilung auf Basis des Technical Report TR 50404:2003 „Code of practice for the avoidance of hazards due to static electricity“ (Cenelec Report) bzw. der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 2153 (ehemals Berufsgenossenschaftliche Regel BGR 132)
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
IBC, Gehäuse, Kanister für brennbare FlüssigkeitenUntersuchung der elektrostatischen Eigenschaften unter Berücksichtigung des Technical Report TR 50404:2003 bzw. TRBS 2153
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Fördergurte, Anker, Flach- und Spirallutten, Schläuche u.v.m.Elektrostatische Eigenschaften unter Berücksichtigung der DIN 22100
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Chemikalienschutz-anzüge und Atemschutzgeräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten BereichenAnwendungsfallspezifisch, praxisrelevant und in Zusammenarbeit mit unserer Abteilung für persönliche Schutzausrüstung
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Prüfung von Bodenbelägen, Kapazitätsmessung an isoliert eingebauten Flanschen, Erdungsmessungen, Messungen der Aufladungshöhe bzw. Messung abklingender LadungenMessung und Bewertung von Prozessen und Anlagen zum Schutz vor ungewollten elektrostatischen Entladungen mit Hilfe unseres mobilen Messequipments
Beispiele: Prüfungsgrundlage:
Bewertung von Förder-, Misch und FüllvorgängeWiderstands- bzw. Leitfähigkeitsmessungen von Stäuben z. B. unter Berücksichtigung der DIN EN 61242-2-2 und von Flüssigkeiten unter Berücksichtigung der DIN 51412-1 zur Beurteilung von getroffenen oder notwendigen Schutzmaßnahmen für die sichere Prozessführung

Fragen? Kontaktieren Sie uns

Thomas Burkhardt

separator
+49.711.7861-3454
separator
Seite teilen