DEKRA auf der Immobilienmesse ExpoReal 2023 in München

Energiefragen mit Sachverstand lösen

29. Sept. 2023 Industrie / Industrieprüfung

DEKRA richtet auf der diesjährigen ExpoReal vom 4. bis 6. Oktober 2023 in München einen besonderen Fokus auf das Thema Energie und Gebäude. Gesetzliche Neuerungen, große Immobilien-Altbestände und zunehmende Nutzungsänderungen von gewerblichen Immobilien stellen die Branche vor Herausforderungen. Die Expertenorganisation DEKRA bietet dafür individuelle Lösungen.

  • Technische Due Diligence bei komplexen Projekten
  • Nutzungsänderungen erfordern Sachverstand
  • Viele Fragen durch neues Gebäudeenergiegesetz
Wer einzelne Immobilien, Portfolios oder Industrieareale erwirbt, muss den Zustand und die Unbedenklichkeit der Bausubstanz beurteilen sowie den Investitionsbedarf in die Gebäudetechnik abschätzen. Die dafür nötige Technische Due Diligence (TDD) wird angesichts der zunehmenden Komplexität solcher Projekte häufig zum Engpass, beobachten die Immobilien-Experten von DEKRA. Bestehen zudem Unsicherheiten in Bezug auf die künftige Nutzung des Gebäudes, ist die gründliche Bestandsaufnahme unerlässlich.
Schutz vor Fehleinschätzungen bei Ankaufprüfung
Für das nötige Wissen sind zahlreiche Experten nötig. Betroffen sind alle Aspekte: Bausubstanz, Gebäudetechnik, Brandschutz, Elektroinstallation sowie Bauphysik, Schadstoffe und -basierend auf der 2021 geltenden EU-Taxonomieverordnung- basierenden ESG-Kriterien. Die räumliche und zeitliche Koordination der verschiedenen Sachverständigen und das Zusammenführen und Bewerten der einzelnen Prüfberichte erfordert Erfahrung und etablierte Prozesse in der Organisation. Zeitverzug und Kostenzuwachs, verursacht durch Fehleinschätzungen bei der Ankaufsprüfung, können große Schäden verursachen, warnt DEKRA. Eine Due Diligence kann je nach Projekt individuell ausgestaltet werden.
„GEG-Check“ durch Sachverständige
Das aktuelle Thema Nummer eins ist das Gebäudeenergiegesetz (GEG). Das GEG stellt die Immobilienbranche vor Herausforderungen und hat erheblichen Einfluss auf Investitionen und Gebäudesanierung. DEKRA bietet jetzt als neuen Service ein Sachverständigen-Audit an, das alle neuen gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Immobilie abprüft. Der „GEG-Check“ berücksichtigt alle energetischen Faktoren der Immobilie wie Dämmung, Heizung, Warmwasseraufbereitung und erneuerbare Energien. Ergänzend hierzu werden Kälteerzeugungsanlagen und Beleuchtungssystem hinsichtlich der gesetzlichen Situation bewertet.
DEKRA auf der ExpoReal 2023
4.- 6. Oktober 2023
Halle B1, Stand: B1.523