Neutralität und Transparenz

DEKRA Expertentipp

Gefragte Dienstleistung: DEKRA übernimmt im Auftrag von Autoherstellern und Leasinggesellschaften die Rücknahme von Dienstwagen und Flottenfahrzeugen mitsamt objektiver Bewertung.

Fahrzeugbegutachtung

Die Erfahrung zeigt es immer wieder aufs Neue: Wenn es um die Rückgabe eines Leasingfahrzeugs oder Dienst- beziehungsweise Mitarbeiterwagens geht, gibt es nicht selten unterschiedliche Ansichten über den Fahrzeugzustand und somit auch über dessen Wert. Schließlich werden während der Nutzung eines Fahrzeugs kaum vermeidbare Kratzer, Beulen oder andere Schäden beispielsweise vom Kunden ganz anders eingestuft als vom Leasinggeber oder dem Händler, der das Auto weiterverkaufen möchte.

Um Ärger zu vermeiden, nehmen deshalb immer mehr Händler und Leasinggesellschaften die DEKRA Experten mit an Bord. Sie unterstützen bei der Fahrzeugrücknahme und sorgen als neutrale Dienstleister für eine objektive Bewertung. Für Händler und Leasinggeber sind dabei insbesondere die Neutralität und Transparenz zwei starke Argumente, mit denen sie beim Kunden punkten könnten. Und durch die bundesweite Präsenz von DEKRA ist zugleich ein einheitlicher Standard gewährleistet.

Software-Tool bildet gesamten Rücknahmeprozess ab

Das Prozedere: Bei der Rücknahme, die in der Regel im Beisein des Kunden erfolgt und für ihn auch protokolliert wird, nimmt der DEKRA Experte das Fahrzeug bis ins kleinste Detail unter die Lupe und notiert sich alle Auffälligkeiten. Und zwar nicht einfach auf Papier, sondern elektronisch mit Hilfe eines Tablets, auf dem eine eigens von DEKRA entwickelte Software installiert ist, die den gesamten Rücknahmeprozess abbildet. Dazu gehört auch die grafische Visualisierung des Fahrzeugs, um die Lage etwaiger Schäden exakt markieren zu können. Nach Abschluss der Sichtung werden die Daten vom Tablet aus automatisch und online an das IT-System des Händlers oder Leasinggebers übermittelt.

Für jedes Gebrauchtfahrzeug gibt es somit eine virtuelle Fahrzeugakte. Mit dem Tool von DEKRA kann jederzeit auf diese Akte zugegriffen werden. Die Software hilft jedem einzelnen Mitarbeiter des Gebrauchtwagenteams, die Prozesse rund um die Fahrzeuge zu optimieren. Soll heißen:

Es werden die Durchlaufzeiten verkürzt, die Prozesskosten minimiert und nicht zuletzt kostenintensive Versäumnisse bei der Hereinnahme vermieden.

Unterm Strich führt das zu einem deutlich höheren Ertrag im Gebrauchtwagen-Segment.

DEKRA Schadenkatalog ist wichtige Basis für Wertermittlung

Zu den Fuhrparkservices gehören außerdem neutrale Was die Wertermittlung für das Gebrauchtfahrzeug anbelangt, dient für die DEKRA Experten als Grundlage zunächst einmal die Notierung in der Schwacke-Liste oder im DAT Marktspiegel mit den jeweils aktuellen Einkaufs- und Verkaufspreisen. Ergänzend dazu werden von den Sachverständigen alle werterhöhenden und wertmindernden Faktoren berücksichtigt. Was die konkrete Unterscheidung zwischen Beschädigung, Mangel oder Gebrauchsspur anbelangt, ist der DEKRA Schadenkatalog – oder alternativ ein entsprechender Schadenkatalog des Leasinggebers – eine weitere zentrale Basis der neutralen Bewertung.

Kontakt

Achim Kuppinger

Achim Kuppinger

Leiter Schadengutachten

DEKRA Automobil GmbH

Handwerkstraße 15

70565 Stuttgart

Kontakt Fuhrparkservices

separator
+49.800.333.333.3
Seite teilen
Anfrage
Kontakt