Arbeitswelt IT

Der zuverlässige Betrieb der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur ist eine wichtige Basis für die Abwicklung der Geschäftsprozesse von DEKRA. Deshalb achtet die DEKRA IT im Bereich der Systemtechnik mit modernen Lösungen und Services auf eine leistungsfähige, moderne und vor allem sichere Systemlandschaft – weltweit. Hinter all der Technik stecken dabei über 400 Mitarbeiter, deren Faszination für das Thema den gesamten IT-Bereich weltweit so erfolgreich am Laufen hält. Die Entwicklung neuer Lösungen und Standards sowie die Sicherstellung der Verfügbarkeit unserer Dienste sind dabei integraler Bestandteil ihrer täglichen Arbeit.

Die unerlässliche Weiterentwicklung von Informationstechnologien führt dazu, dass das Thema Cybersecurity zu einer universellen Notwendigkeit für Unternehmen aller Größen und Branchen geworden ist. Bei DEKRA entwickeln Fachkräfte maßgeschneiderte Lösungen für die Sicherheit von Daten, Netzwerken, Prozessen und Produkten sowie der IT-Infrastruktur.

Erfahren Sie, was unsere Mitarbeiter täglich dazu bewegt, die digitale Zukunft aktiv mitzugestalten:

DEKRA Arbeitswelten, IT-Entwickler UCC/Network
Maximilian Bauknecht, IT-Entwickler UCC/Network

So bin ich auf DEKRA als Arbeitgeber aufmerksam geworden:
Nach meiner Ausbildung zum Fachinformatiker habe ich nach einer Stelle für ein duales Studium gesucht. Auf einer Ausbildungs- und Studienmesse bin ich auf DEKRA aufmerksam geworden. Die kurze Distanz zu meinem Wohnort sowie die gute Zusammenarbeit in der IT hat mich überzeugt. Inzwischen arbeite ich festangestellt im Bereich Netzwerk und Kommunikation.

Das gefällt mir an meiner Arbeit bei DEKRA besonders:
Die kurzen Wege zwischen den einzelnen Abteilungen. Wenn ich eine Frage habe, nimmt sich jeder Kollege die Zeit Dinge zu erklären und Zusammenhänge aufzuzeigen.

So würde ich meinen Beruf in einem Satz beschreiben:
Ich sorge dafür, dass unsere Mitarbeiter die richtigen Tools und Geräte haben, um sich, egal wo sie gerade auf der Welt sind, bei Verhandlungen in die Augen sehen zu können.

Meine größte Herausforderung bei DEKRA:
Während meines Studiums bei DEKRA hatte ich die Möglichkeit für zwei Wochen die IT in Limoges, Frankreich zu besuchen. Durch meine fehlenden Französischkenntnisse war die Kommunikation nicht immer einfach. Trotzdem haben die Kollegen vor Ort und ich es geschafft in diesen zwei Wochen zusammenzuarbeiten. In dieser Zeit habe ich gelernt, das internationale Zusammenarbeit auch bedeutet, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

"Winning by Collaboration" bedeutet für mich:
Dass die zukünftige Zusammenarbeit durch Kommunikation und den Blick über den Tellerrand hinaus geprägt sein wird.

DEKRA Arbeitswelten, IT Project Manager
Cevin Hoffmann, Partner & Demand Manager Industrial / IT Project Manager

Mein Weg zu DEKRA:
Nach meinem Abitur wollte ich studieren und gleichzeitig auf eigenen Beinen stehen, daher war mir klar - ich will ein Duales Studium bestreiten. Da ich bereits eine Zusage von einem meiner Favoriten in der Tasche hatte, sollte das Bewerbungsgespräch bei DEKRA mein Letztes sein. Bei dem Gespräch sind mir insbesondere die warme Atmosphäre und der nahezu familiäre Umgang zwischen den Mitarbeiten aufgefallen. Obwohl DEKRA ein Großkonzern ist, konnte ich keine Distanz zwischen den Kollegen spüren, was einer meiner Hauptgründe war zu sagen: Hier will ich arbeiten!

Das gefällt mir an meiner Arbeit bei DEKRA besonders:
Privat reise ich so viel wie möglich und lerne gerne von den verschiedensten Menschen und Kulturen. Bei DEKRA konnte ich dieser Leidenschaft auch in meinem Beruf nachgehen. Bereits kurz nach meinem Studium habe ich in internationalen Projekten mitarbeiten und diese später auch leiten dürfen. Dabei arbeite ich fast täglich mit Kollegen aus unterschiedlichen Kontinenten, Ländern, Kulturen und Hierarchien zusammen. Jeder Tag für sich ist einzigartig, wodurch ich immer neu dazulerne und kein Tag dem anderen gleicht.

So würde ich meinen Beruf meinen Bekannten/ meiner Familie erklären:
Ich bin die Schnittstelle zwischen Business und IT. Als Wirtschaftsinformatiker bin ich in der Lage sowohl ITler als auch Businessexperten zu verstehen. Meine Aufgabe besteht hauptsächlich darin, zusammen mit dem Business zu definieren, was auf funktionaler Ebene benötigt wird und mit der IT im Anschluss abzustimmen, wie es umgesetzt werden kann. Die dazugehörige Kommunikation, Koordination und ein passendes Projektmanagement gehören hierbei natürlich dazu.

Sicherheit bedeutet für mich:
… wenn ich mir keine Sorgen machen muss, dass andere Menschen oder Objekte in meiner Umgebung mir in irgendeiner Form Schaden zufügen können / wollen.

"Winning by collaboration“ bedeutet für mich:
…wenn jeder aktiv Ausschau hält wie und wo man mit seinen Fähigkeiten andere unterstützen kann und so seinen Teil zum großen Ganzen bestmöglich beiträgt. Dabei sollte man sich nicht durch Grenzen wie „Das ist nicht mein Verantwortungsbereich“ aufhalten lassen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Ihr Ansprechpartner

Dimitrios Cechagias

separator
Dimitrios Cechagias
0711.7861.2060
separator
separator
Xing LinkedIn
Für die Verwaltungsbereiche in Stuttgart:

IT,

Personal

separator
Für unsere Niederlassungen in:

Berlin, Rheinland-Pfalz, Saarland & Sachsen

Seite teilen