Browser ist veraltet

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie den Browser für eine bessere Qualität der Website.

Ausbildung Werkstoffprüfer (m/w/d)

Woraus sind Dinge gemacht? Wie setzen sie sich zusammen? Und welche Eigenschaften weisen sie auf?

Ein Interesse an diesen Fragestellungen ist die Grundlage für die Ausbildung zum/ zur Werkstoffprüfer/in. Sie untersuchen Metalle, Kunststoffe und auch technische Keramik auf ihre spezifischen Merkmale und Zusammensetzungen. Maßgeblich geht es darum, zu erlernen, wie die Festigkeit von Werkstoffen untersucht wird und wie Fehler in diesen festgestellt werden können.

Die Ausbildung wird an unserem Standort in Saarbrücken angeboten. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre, kann jedoch aufgrund von guten bzw. sehr guten schulischen und betrieblichen Leistungen um mindestens ein halbes Jahr verkürzt werden. Im 2-3 Wochen-Rhythmus arbeiten Sie praktisch im Betrieb und theoretisch in der Berufsschule.

  • Der praktische Teil der Ausbildung findet im DEKRA Prüflabor Werkstofftechnik und Schadensanalytik mit dem Schwerpunkt Metalltechnik in Saarbrücken statt.
  • Während der Praxisphasen lernen Sie unterschiedliche Versuchsabläufe und Auswertungsverfahren kennen. Beispielsweise erwarten Sie mechanisch, technologische Prüfungen (Zug-, Druck- und Biegeversuche), Werkstattarbeiten (Sägen, Drehen, Schleifen), Korrosionsprüfungen oder Grundlagen der Metallographie (Mikroskopie, Wärmebehandlungen, Probenpräparation).
  • Sie profitieren von der besonders praxisorientierten Ausbildung und haben vielfältige Möglichkeiten, sich auszuprobieren und Dingen eigenständig auf den Grund zu gehen.

  • Guter Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur
  • Spaß an Technik und naturwissenschaftlichen Themen
  • Interesse an präzisem Arbeiten
  • Analytische Denkweise
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und strukturiertes Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse

Bewerbungsprozess

Ihre Bewerbung zur Ausbildung zum Werkstoffprüfer durchläuft verschiedene Stufen. Nach einer Vorselektion der eingegangenen Bewerbungsunterlagen, werden passende Bewerber mit aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungen ausgesucht und zum persönlichen Gespräch eingeladen.

Seite teilen
Kontakt