Durchführung von Corona-Schnelltests in Unternehmen

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie hat das gesellschaftliche Leben weitgehend zum Erliegen gebracht. Mit Entscheid der Ministerpräsidentenkonferenz vom 03.03.2021 werden flächendeckend Corona-Schnelltests und Selbsttests für Mitarbeitende in den Unternehmen eingeführt, und den Testern (m/w/d) eine sichere Anwendung der Tests abverlangt.
Onlinetraining Angebote – Termine
Für die Teilnahme sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen.

Selbsttests in Unternehmen – Qualifizierung von Aufsichtspersonen und Unterweisung von Mitarbeitenden

Damit in Ihrem Unternehmen Selbsttests durchgeführt werden können, empfehlen wir die Qualifizierung von Aufsichtspersonen und Unterweisung von Mitarbeitenden. Unsere Web Based Trainings haben folgende Inhalte:
  • Vorbereitung, Durchführung, Wartezeit, Ergebnisse und Nachbereitung
Nutzen Sie für Ihre Anfrage das Kontaktformular .

Unser Angebot für Unternehmen:

Preis pro Lizenz: 11,50 € zzgl. MwSt. – Mindestabnahme 10 Lizenzen. Dabei gilt folgende Staffel:
  • 10 – 49 Lizenzen: 11,50 € / St.
  • 50 – 99 Lizenzen: 8,10 € / St.
  • > 99 Lizenzen: 7,10 € / St.

Selbsttests – Mitarbeiter (m/w/d) schützen

Unsere E-Learnings sind sicher. Sie nehmen flexibel direkt an Ihrem Arbeitsplatz oder zu Hause teil. Sie wurden von Experten für medizinische Diagnostik und Hygiene unter fachärztlicher Aufsicht erstellt.

Die Unterschiede der Testmethode

Antigen-Schnelltests:
Bei Schnelltests liegt das Ergebnis schnell vor. Dafür wird ähnlich wie beim PCR-Test ein Nasen- oder Rachenabstrich gemacht. Die Auswertung erfolgt im Gegensatz zum PCR-Test aber direkt vor Ort. Schnelltests können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden.
Selbsttests:
Ein Selbsttest kann jeder selbst, zum Beispiel zuhause, machen. Selbsttests sind zur Anwendung durch Privatpersonen bestimmt. Dafür muss die Probenentnahme und -auswertung entsprechend einfach sein. Der Test kann zum Beispiel mit einem Nasenabstrich oder mit Speichel erfolgen.
Zuverlässigkeit und Fehlerquote:
Eine valide Aussage über eine mögliche Infektion mit SARS-CoV-2 kann nur durch einen PCR-Test getroffen werden.
PCR-Test:
Eine sehr hohe Zuverlässigkeit mit einer sehr geringen Fehlerquote
Schnelltest:
Eine hohe Zuverlässigkeit mit einer geringen Fehlerquote
Selbsttest:
Eine moderate Zuverlässigkeit mit einer moderaten Fehlerquote
Fragen oder Feedback zum Artikel: Kontakt zu DEKRA