Crashversuche für den Rennsport

Sicherheit im Rennsport

Crashtest Highspeed

Im Rennsport wird nicht nur der Körper des Fahrers starken Belastungen ausgesetzt, das Thema Sicherheit sieht sich in Anbetracht der hohen Geschwindigkeiten ebenfalls ständig neuen Herausforderungen ausgesetzt. Crashtests sind daher in der Rennsportbranche von enormer Bedeutung.

Das DEKRA Crash Test Center hat sich ebenfalls in der Rennsportszene als vertrauensvoller Partner einen Namen gemacht und bereits zahlreiche Test für das FIA Institute for Motorsport Safety durchgeführt. Dabei gilt es nicht nur die immensen Crashgeschwindigkeiten (bis über 240 km/h sind realisierbar) zu erreichen und deren Folgen im Falle eines Unfalls zu analysieren. Es ist uns ebenso möglich, unterschiedliche Rennsportfahrzeuge (Formel-Karosse, Rennwagen, u.v.m.) einzusetzen, um zum Beispiel High-Speed-Barrieren in unseren Crashversuchen zu testen.

High-Speed-Barrieren haben das Ziel, den anprallenden Fahrer vor schwersten Verletzungen zu schützen und eine schnelle Rettung zu ermöglichen. Das Ergebnis sind neue Barrieren für Rennstrecken, die sicherer, variabler einsetzbar und einfacher zu handhaben sind. Ein Beispiel hierfür ist die sogenannte TECPRO-Barriere. Sie wurde bei Crashversuchen im DEKRA Crash Test Center der Firma TECPRO in Zusammenarbeit mit der FIA entwickelt und wird heute an vielen neuen Rennstrecken eingesetzt.

Seite teilen