Fahrassistenzsysteme

Gefahren frühzeitig abwenden

Fahrassistenzsysteme sind schon längst aus der Fahrzeugentwicklung nicht mehr wegzudenken. Schließlich sind die elektronischen Helfer in der Lage, nicht nur kritische Fahr- und Verkehrssituationen frühzeitig zu erkennen und davor zu warnen, sondern im richtigen Moment auch aktiv in das Geschehen einzugreifen.

Fahrassistentsysteme

DEKRA hat daher einen Fokus auf derartige Assistenzsysteme gerichtet. In Testverfahren analysieren unsere Experten die Auswirkungen von Assistenzsystemen, angefangen vom elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) über den Abstandsregeltempomat bis hin zum Spurhalte-, Brems-, Notbrems- oder Abbiegeassistenten. Wichtig dabei ist, dass sie auch über das gesamte Autoleben einwandfrei funktionieren und es zu keinen plötzlichen Störungen kommt. Um dies zu verhindern, müssen die Hersteller die funktionale Sicherheit der Fahrassistenztechnik nach verschiedenen Sicherheitsnormen prüfen (ADAS-Tests). Hierzu dient unser DEKRA Test Gelände, auf dem jedes System unter realistischen Bedingungen untersucht werden kann.

Alles aus einer Hand:

  • Umfassende Fahrassistenztests unter realistischen Fahrbedingungen

  • Verkehrssicherheitsprüfungen für die Fußgängersicherheit

  • Kundenspezifische Prüfverfahren auf Anfrage

  • Testanalyse von Assistenzsystemen: Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Distanzregelung, Tempomat, Spurhaltung, Bremsen, Notbremsen und Kurvenassistenten

  • Prüfung der funktionalen Sicherheit der Fahrerassistenztechnologie nach den geltenden Sicherheitsnormen (ADAS-Tests)

  • DEKRA Testgelände ermöglicht Prüfungen unter realen Bedingungen

  • Die Verkehrssicherheitsprüfung umfasst die Erkennung von Fußgängern, Notbremsassistenten, den automatisierten Datenaustausch zwischen Fahrzeugen und den Datenaustausch mit Infrastruktureinrichtungen

  • DEKRA Prüfstand "Brücke" für Fahrerassistenzsysteme: Simulation verschiedener Szenarien aus realen Unfällen mit Fußgängern oder Radfahrern ohne Beschädigung des Prüfkörpers

Für eine verbesserte Verkehrssicherheit mit denen Unfälle auf unseren Straßen simuliert werden können, werden dabei von der Fußgängererkennung über Notbremsassistenten bis hin zum automatisierten Datenaustausch zwischen Fahrzeugen untereinander, sowie der Datenaustausch mit Infrastruktureinrichtungen geprüft. Für die Prüfung von Fahrerassistenzsystemen im Gebiet der Fußgängersicherheit wurde im DEKRA Automobil Test Center zudem eine Prüfeinrichtung in Form einer Brücke errichtet, die verschiedene Szenarien aus dem realen Unfallgeschehen mit Fußgängern oder Radfahrern nachbildet, ohne Schäden am Prüfobjekt zu verursachen.

Unsere Erfahrungen und Ergebnisse, die wir mithilfe modernster mobiler Mess- und Auswertsysteme ermitteln, leiten wir dann weiter in die Entwicklung der verschiedensten werkstatt- und servicerelevanten Prüfmittel sowie auch in die Entwicklung der Assistenzsysteme bei den Herstellern selbst. Damit leisten unsere DEKRA-Experten einen wesentlichen Beitrag für eine bessere aktive Sicherheit auf den Straßen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an passiven Sicherheitsmaßnahmen.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Denn Sicherheit ist unser gemeinsames Anliegen.

Kontakt:

DEKRA Automobil GmbH

Senftenberger Str. 30

01998 Klettwitz

Deutschland

Automobil Test Center

separator
+49.35754.7344-500
separator
Seite teilen
Kontakt
Anfrage