Immobilienprüfung bestehender Gebäude

Dank Bauzustands- und Substanzprüfung Baumängel rechtzeitig aufdecken

Um den kommenden Investitionsbedarf für Ihre Bestandsimmobilien realistisch einschätzen zu können, ist detailliertes Wissen zum baulichen Zustand und zur Qualität der Bausubstanz essenziell. Unsere Bausachverständigen geben Ihnen schnell einen umfassenden Überblick über den Gebäudezustand und eventuell vorhandene Mängel.
Sie benötigen weitere Informationen zur Prüfung von Bestandsgebäuden? Unsere Sachverständigen beantworten Ihre Fragen gern!
Bestandsgebäude sind Vermögenswerte
Die Flächenknappheit in Städten, Ballungszentren und gefragten Wirtschaftsräumen hat den Wert bestehender Gewerbeimmobilien und auch für Wohnanlagen zuletzt immer weiter steigen lassen. Das führt dazu, das Unternehmen aller Branchen verstärkt in Modernisierung, Umbau, Anbau oder eine Nutzungsänderung investieren. Unabhängig davon, ob Sie den Wert Ihrer Immobilie einfach nur erhalten, sie umnutzen oder verkaufen möchten – eine genaue Kenntnis des Gebäudezustands ist in jedem Fall unerlässlich.
Unabhängige Prüfung gibt Planungssicherheit
Die DEKRA Bausachverständigen verschaffen Ihnen durch Vor-Ort-Begehungen mit Begutachtung des sichtbaren baulichen Zustands der Immobilie und einer ausführlichen Dokumentation schnell Gewissheit über Gebäudezustand und bestehende Mängel. Mit diesem fundierten Wissen stärken Sie Ihre Position bei Kauf- oder Verkaufsverhandlungen, sorgen für Werterhalt und können mit Ihrer Immobilie zuverlässig planen und wirtschaften.
Das DEKRA Leistungsspektrum für Bestandsimmobilien
Folgende Gewerke können bei der Immobilienprüfung, je nach Zustand und Zugänglichkeit, herangezogen werden:
  • Tischlerarbeiten: Innentüren und Holzarbeiten
  • Metallbauarbeiten
  • Bodenbelag- und Fliesenarbeiten
  • Maler-, Tapezier- und Lackierarbeiten
  • Fertiginstallationen von Heizung, Elektro, Sanitär und Lüftung
  • Klempnerarbeiten
  • Sichtmauerwerk- und Sichtbetonoberflächen
  • Fassadenoberflächen: Innen- und Außenwandverkleidungen
  • Tür- und Fensteroberflächen
  • Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten
  • Befestigte Flächen der Außenanlagen
Im Anschluss an die Prüfung erhalten Sie einen schriftlichen Bericht mit Fotodokumentation vorgefundener Mängel oder Bauschäden.
Optional unterstützen wie Sie auch mit:
  • Verkehrswertermittlung
  • Umweltanalysen
  • GEG-Nachweise
  • Energieausweise
Mehr Informationen über den Ablauf und die detaillierten Prüfinhalte finden Sie in unserem Downloaddokument.