McDonald's HR-Standards

Bei den HR-Standards von McDonald’s handelt es sich um interne Vorgaben, die von McDonald’s Deutschland LLC entwickelt wurden. Sie definieren die Mindestanforderungen an das HR-Management und sind für alle McDonald‘s Restaurants und die der Franchise-Nehmer verbindlich. Mit den McDonald’s HR-Standards soll die Einhaltung der gesetzlichen und tariflichen Arbeitsbestimmungen sichergestellt werden. Darüber hinaus gewährleisten sie eine einheitliche HR-Politik.

Ziel der von DEKRA durchgeführten HR-Zertifizierung ist, sowohl die von Franchise-Nehmern als auch von McDonald’s Deutschland LLC betriebenen Restaurants auf die Einhaltung dieser festgelegten Anforderungen hin zu überprüfen.

Durch die Beauftragung der DEKRA mit der Durchführung der HR-Zertifizierung soll ein unabhängiges, neutrales Bild des Status Quo erstellt werden. DEKRA prüft dabei stichprobenartig als unabhängiger Dritter, zu einem festgelegten Stichtag, die unten genannten Themenfelder anhand des von McDonald’s Deutschland LLC vorgegebenen Anforderungskatalogs.

Nach einer erfolgreichen Überprüfung werden Zertifikate und Türaufkleber ausgestellt. Diese sind ab dem Zeitpunkt des letzten Tages der Zertifizierung drei Jahre lang gültig.

Bei den HR-Zertifizierungs-Audits werden stichprobenartig die Personalakten der Mitarbeiter eines Restaurants hinsichtlich der folgenden Themenfelder durch DEKRA überprüft:

Prüfbereich Personalunterlagen:

  • Personalbogen, Arbeitsvertrag
  • Aufenthaltstitel /-genehmigung / Gültigkeit der Papiere
  • Belehrungswesen
  • Beschäftigung von Jugendlichen & Schwangeren, Schwerbehinderten u. Mitarbeitern in Elternzeit

Weitere Themenfelder:

  • Prüfbereich Entgelt
  • Eingruppierung in Tarifgruppen
  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Entgeltfortzahlung (Urlaub, Krankheit, Feiertage)
  • Jahressonderzuwendungen / Zuschläge

Prüfbereich Arbeitszeiten

  • Dienstpläne & Arbeitszeitdokumentationen
  • Höchstarbeitszeiten
  • Ruhezeiten & Pausen

Der von McDonald‘s erstellte HR-Standard orientiert sich an den gesetzlichen Mindestanforderungen und den Tarifverträgen. Die Leistungen von DEKRA beziehen sich in diesem Fall nur auf die Durchführung der Audits, nicht aber auf die rechtliche Prüfung des HR-Standards. Da es sich bei der Auditierung außerdem nur um eine stichprobenartige Prüfung handelt, übernimmt DEKRA keine Gewähr dafür, dass die geprüften Standards oder die vertraglichen, tarifvertraglichen oder rechtlichen Vorgaben in allen Fällen oder gar in der Zukunft eingehalten werden.

a. bei franchisegeführten Restaurants

Möchte ein Franchise-Nehmer seine Lizenz verlängern, so muss er durch eine entsprechende HR-Zertifizierung nachweisen, dass er die von McDonald’s Deutschland vorgegebenen HR-Standards erfüllt. Hierzu werden die Restaurants des Franchise-Nehmers hinsichtlich der oben genannten Personalthemen geprüft, wobei die Überprüfung zum Tag der Lizenzverlängerung nicht älter als drei Jahre alt sein darf. Der Franchise-Nehmer beauftragt hierzu DEKRA mit einem HR-Zertifizierungs-Audit. DEKRA führt den Auftrag anschließend mit seinen Experten und Prüfern durch und stellt bei bestandenem Audit ein Zertifikat sowie ein Logo zu Werbezwecken für die Türen der Restaurants zur Verfügung.

Häufigkeit der Überprüfungen bei Franchise-Nehmern:

Die HR-Zertifizierung ist eine einmalige Überprüfung und beinhaltet keine automatischen Wiederholungsprüfungen. Die Gültigkeit des Zertifikats ist auf drei Jahre beschränkt. Nach Ablauf der Gültigkeit ist das Restaurant dazu verpflichtet, die Benutzung des Zertifikats sowie der Tür-Applikation einzustellen.

Bei franchisegeführten Restaurants wird zwischen der Premium- und der Multi-Site-HR-Zertifizierung unterschieden. Bei der Premium HR-Zertifizierung werden alle Restaurants eines Franchise-Nehmers überprüft, wohingegen bei der Multi-Site HR-Zertifizierung eine definierte Stichprobe (Wurzel aus der Anzahl der Restaurants eines Franchise-Nehmers) kontrolliert wird.

b. bei von McDonald’s Deutschland LLC betriebenen Restaurants

Die Restaurants von McDonald’s LLC Deutschland werden in regelmäßigen Abständen nach einem Matrix-Zertifizierungsverfahren überprüft. Hierbei wird jährlich eine festgelegte Stichprobe (zwischen 15%-20%, abhängig vom Ergebnis der vorangegangenen Überprüfungen) der Restaurants überprüft. Da es sich um eine automatisch wiederkehrende Kontrolle handelt, wird bei erfolgreichem Bestehen für die Gesamtheit der Restaurants von McDonald’s LLC Deutschland ein Zertifikat sowie eine Applikation zur Verwendung an der Türe der Restaurants erstellt.

Sollte ein Restaurant bei der Überprüfung weniger als 80% der Gesamtpunktzahl erreichen, gilt die Zertifizierung als nicht bestanden und muss in diesem Restaurant, nach spätestens drei Monaten und nachdem alle erforderlichen Maßnahmen umgesetzt wurden, wiederholt werden. Andernfalls wird dem gesamten Unternehmen das Zertifikat entzogen. Dies gilt gleichermaßen für die Franchise-Nehmer.

MC Donalds HR-Zertifizierung

HR-Zertifizierung nach McDonalds HR-Standards

MC Donalds HR-Standards

MC Donalds HR-Standards Zertifikat

Kontakt

Projektmanager  Daniel Samesch

separator
+49.711.7861-1877
separator

DEKRA Assurance Services GmbH

Handwerkstraße 15

70565 Stuttgart