Bewertungen & Deklarationen in der Produktkategorie Hydraulikfluide

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess für mehr Produktverantwortung bei Hydraulikfluiden

Hydraulikfluide kommen häufig in umweltsensiblen Bereichen, wie z.B. in der Forstwirtschaft oder bei Bautätigkeiten in Wasserschutzgebieten zum Einsatz. Dabei besteht die Möglichkeit, dass Schmierstoffe in die Umwelt gelangen und diese beeinträchtigen. Daher spielen die Produkteigenschaften der eingesetzten Hydraulikfluide und der verantwortungsbewusste Umgang mit diesen eine wesentliche Rolle.

DEKRA Produktspezifische Regeln (PSR)

Im Rahmen der Beratung anhand von produktspezifischen Regeln (PSR) unterstützen wir Sie bei der Verbesserung Ihrer Prozesse zur Produktentwicklung im Lichte veränderter Anforderungen auf den Märkten, bei der Intensivierung der Zusammenarbeit entlang Ihrer Lieferkette sowie bei einer transparenten und nachprüfbaren Dokumentation der resultierenden Produktmerkmale.

Ziel ist es, durch die Anwendung der DEKRA PSR sowohl Herstellern als auch Anwendern von Hydraulikfluiden eine erhöhte Transparenz in Bezug auf nachhaltigkeitsrelevante Leistungsmerkmale der Produkte zu verschaffen. Dazu werden eine Verifizierung und Deklaration der relevanten Prüfmerkmale des Hydraulikfluids vorgenommen. Dies ermöglicht den Herstellern die Wahrnehmung ihrer Produktverantwortung und den Anwendern die ihrer Eigenverantwortung.

Ihre Vorteile

  • Einsparung von Ressourcen
  • Vermeidung von Umwelt- und Gesundheitsschäden
  • Schaffung einer erhöhten Transparenz in Bezug auf nachhaltigkeitsrelevante Leistungsmerkmale Ihrer Produkte
  • Intensivierung der Zusammenarbeit und Kommunikation entlang Ihrer Lieferketten

Unser Vorgehen

Mit unseren Produktspezifischen Regeln (PSR) werden nachhaltigkeitsrelevante Leistungsmerkmale eines Hydraulikfluids überprüft und transparent gemacht. Neben den Produktdaten werden Energieverbrauch, Langzeitverhalten, Umweltverträglichkeit oder Produktsicherheit bewertet.

Die DEKRA PSR ist dabei mehr als ein weiteres Umweltlabel, weil sie die nachhaltige Produktqualität unter Einbeziehung des gesamten Lebenszyklus beurteilt. Es geht also darum, Best Practices und vorhandene Standards zu einem gemeinsamen Standard zusammenführen - für leistungsfähige und umweltverträgliche Hydraulikfluide. Die Regeln behandeln zum einen produktbezogene und zum anderen systembezogene Anforderungen:

Produktbezogene AnforderungenSystembezogene Anforderungen
Alterungsverhalten und OxidationsstabilitätProduktverantwortung und produktbezogene Ziele
Werkstoff- und BauteilverträglichkeitProzess zur Beurteilung von Risiken
KraftstoffverbrauchIntegriertes Managementsystem
Biologische AbbaubarkeitLieferantenmanagement
Ökotoxizität und PflanzenwachstumSchulungsangebote zur Produktsicherheit
ÖkobilanzTransparenz und weitergehende Produktinformationen

In folgenden vier Schritten begleiten unsere Experten Sie zur nachhaltigen Produktverantwortung für Ihre Hydraulikfluide:

  1. Dokumentenprüfung (produktbezogen)
  2. Vor-Ort-Audit (systembezogen)
  3. Produktdeklaration
  4. Laufende Re-Audits

In den ersten drei Schritten identifizieren wir mit Ihnen Optimierungspotenziale zur nachhaltigen Produktverantwortung für Ihre Hydraulikfluide. Der vierte Schritt sichert, dass der kontinuierliche Verbesserungsprozess im Unternehmen verankert und gelebt wird.

Warum DEKRA?

  • Wir beurteilen die nachhaltige Produktqualität unter Einbeziehung des gesamten Lebenszyklus.
  • Wir bieten einen ganzheitlichen Ansatz für die freiwillige erweiterte Qualitätsprüfung Ihrer Produkte.
  • Wir sind Ihr praxisorientierter, unkomplizierter Partner mit langejähriger Expertenkompetenz auf dem Gebiet der Hydraulikfluids.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Peter Paul Ruschin

Peter Paul Ruschin

Leitung Sustainability Services

separator
+49 711 7861-3578
separator

DEKRA Assurance Services GmbH

Handwerkstraße 15

70565 Stuttgart

Seite teilen