Sonstige Crashversuche

Vom Rollover bis zum Brandschutz

Um stets neue Erkenntnisse zu gewinnen und die Sicherheit auf ein nächstes Level zu bringen, bietet das DEKRA Crash Test Center in Neumünster zudem zahlreiche weitere Crashversuche. So gehören Rollover-Tests für Fahrzeugklassen wie Pkws, Transportern oder sogar Omnibussen ebenso zu unserem Testportfolio wie auch Testszenarien für die Themen Brandschutz und Motorräder.

  • Rollover: Auf der Achterbahn das Non-plus-ultra, im Straßenverkehr ein Horrorszenario: der Überschlag. Dank ESP geht die Zahl der so genannten Rollover-Unfälle zwar zurück, Umstürze und Überschläge lassen sich aber auch damit nicht restlos vermeiden. Rollover-Crashtests sind daher weiterhin wichtige Untersuchungen für die Entwicklung der Verkehrssicherheit.
  • Omnibusse: Der Omnibus ist das sicherste Straßenverkehrsmittel überhaupt. Und dass, obwohl Crashversuche mit Omnibussen für die Homologation nicht erforderlich sind. Trotz der wenigen Rechtsvorgaben unterziehen viele Bushersteller ihre Fahrzeuge umfangreichen Versuchsreihen auf freiwilliger Basis in unserem DEKRA Crash Test Center.
  • Zweiräder: Die Sicherheit von Fahrern motorisierter Zweiräder wird von vielen Faktoren beeinflusst. Neben dem Zweirad selber spielen die getragene Schutzkleidung und der Unfallgegner maßgebliche Rollen. Im DEKRA Crash Test Center werden deshalb auf der Grundlage der weltweit gültigen Norm ISO 13232 neben dem Zweirad auch Schutzbekleidung sowie straßenseitige Schutzeinrichtungen (Schutzplanken, Gleitwände, Pfostenummantelungen, etc.) getestet. Des Weiteren führen wir auch Testszenarien mit Fahrrädern, Pedelecs und neuen Mobilitätskonzepten, wie zum Beispiel Segways, durch.
  • Brandschutz: Neben der Crashsicherheit kommt der Brandschutz bei Omnibussen eine bedeutende Rolle zu. Gemeinsam mit der Unfallforschung werden hierzu Tests durchgeführt. Dabei stehen die Brennbarkeit einzelner Komponenten genauso auf dem Prüfstand wie Brandausbreitungswege, die Rauchbildung und Evakuierungsmöglichkeiten.

In der nachfolgenden Tabelle erhalten Sie einen Überblick über einen Teil der im Crash Test Center Neumünster durchführbaren Crashversuche mit Zweirädern sowie Rollover-Szenarien mit Pkw, Lkw und Bussen. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Motorrad Crashtests

Bezeichnung

Zweiradanprall moving-moving (ISO 13232)

Versuchsbeschreibung

Zwei bewegte Fahrzeuge, Anprallwinkel und Kollisionsgeschwindigkeiten variabel

Crashversuch

Zweiradanprall moving-stationary (ISO 13232)

Ein bewegtes und ein stehendes Fahrzeug, Anprallwinkel und Kollisionsgeschwindigkeit variabel

Crashversuch

Zweiradanprall an Schutzplanke

Aufrechter oder rutschender Anprall möglich, Anprallwinkel und Kollisionsgeschwindigkeit variabel

Crashversuch

Zweiradanprall individuell

Jede technisch machbare Versuchsart ist möglich

Crashversuch

Rollover Crashtests

tatischer Rollover nach FMVSS 301

Rollover, Drehung um die x-Achse, Fahrzeug wird auf einem Rollover-Prüfstand festgeschraubt und zweimal gedreht, Ziel: Feststellung der Tankdichtheit

Crashversuch

Rollover nach FMVSS 208

Rollover, Drehung um x-Achse, Fahrzeug auf Schlitten, Abwurfwinkel 23°, Abwurfgeschwindigkeit 48 km/h

Crashversuch

Böschungs-Rollover

Rollover, Drehung um x- und y-Achse, Fahrmanöver in eine abfallende Böschung, Geschwindigkeit individuell

Crashtest

Rollover geschraubt

Rollover, Drehung um x- und y-Achse, Fahrmanöver, Geschwindigkeit individuell

Crashtest

Rollover geschraubt mit Lkw oder Bussen

Rollover, Drehung um x- und y-Achse, Fahrmanöver, Geschwindigkeit individuell

Crashtest

Sandbett-Rollover

Rollover, Drehung um x-Achse, Fahrzeug auf Schlitten, Abwurfwinkel 0°, Abwurf in ein Sandbett, Geschwindigkeit individuell

Crashtest

Dynamischer Sandbett-Rollover

Rollover, Drehung um x- und y-Achse, Fahrmanöver mit anschließendem Rollover in ein Sandbett, Geschwindigkeit individuell

Crashversuch
Seite teilen