Chemikalienverordnung REACH

Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe

Chemikalienverordnung REACH

REACH ist die Abkürzung für „Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals“. Diese EU-Chemikalienverordnung trat am 01.07.2008 in Kraft. Sie gilt unmittelbar, muss also nicht mehr in nationales Recht umgesetzt werden.

Auf Hersteller und Importeure kommen im Rahmen der REACH Verordnung zahlreiche Pflichten zu. Fast alle Chemikalien, auch wenn sie seit Jahren auf dem Markt sind, müssen unter REACH neu registriert werden. Bei besonders gefährlichen Chemikalien ist zudem eine behördliche Zulassung erforderlich. Auch Gemische und Erzeugnisse können unter die REACH Verordnung fallen. Für nicht registrierte Stoffe gilt: no Registration – no Market.

Die europäische Chemikalienagentur ECHA und die REACH Verordnung
Die Registrierung und Zulassung von chemischen Stoffen wird dabei über die europäische Chemikalienagentur ECHA gesteuert. Um den Schutz von Mensch und Umwelt vor schädlichen Chemikalien zu garantieren, sind umfangreiche Laboranalysen und eine Stoffrisikobeurteilung notwendig. Die Unternehmen stehen dabei in der Beweispflicht und müssen entsprechend über die sichere Verwendung der hergestellten Chemikalien aufklären.

Von der REACH Verordnung sind unterschiedliche Bereiche betroffen. Hersteller, welche selbst Chemikalien zur Eigennutzung oder zum Verkauf produzieren müssen genauso wie Importeure chemischer Stoffe verschiedene Pflichten gemäß der REACH Verordnung erfüllen. Intransparenter gestaltet sich hingegen die Rolle nachgeschalteter Anwender, da hier Unternehmen zum Teil gar nicht bewusst ist, mit welchen Stoffen sie arbeiten, in welchem Ausmaß dies geschieht bzw. welche Verpflichtungen sich in diesem Rahmen ergeben.

Ihre Vorteile

  • Schnelle Analyse der erforderlichen Maßnahmen.
  • Sie erhalten Beratung, Expositionsmessung und Analytik aus einer Hand.
  • Ihre Produkte sind dauerhaft marktfähig.

Wie kann DEKRA unterstützen?

DEKRA unterstützt Sie bei diesen Aufgaben durch:

  • Stoffrecherchen und Datenbeschaffung
  • Erstellung von IUCLID Registrierungsdossiers, wie Technisches Dossier oder Chemical Safety Report
  • Tätigkeit als Alleinvertreter nach Art. 8 für Nicht-EU-Hersteller
  • Beratung zu REACH-Pflichten für Erzeugnisse
  • Laboruntersuchungen (SVHC der REACH Kandidatenliste) und Studien
  • Fachkundiges Erstellen von Sicherheitsdatenblättern
  • Beratung und Schulung rund um das Thema REACH Verordnung

Warum DEKRA?

  • DEKRA ist ein renommierter Dienstleister auf dem Gebiet der Einstufung und Bewertung von Chemikalien und ihrer sicheren Anwendung (Messstelle gemäß § 7 GefStoffV). Außerdem erstellt DEKRA für zahlreiche Kunden der unterschiedlichsten Branchen Sicherheitsdatenblätter und Verkehrsfähigkeitsbescheinigungen.
  • Die chemischen Laboratorien von DEKRA sind nach DIN EN ISO/IEC 17025 bzw. GLP akkreditiert.
  • DEKRA ist Mitherausgeber des REACH plus Navigators, der im Bundesanzeiger Verlag erscheint.
  • DEKRA ist als neutraler und zuverlässiger Partner für Prüfung und Beratung mit vielen Standorten bundesweit vertreten – auch in Ihrer Nähe!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Jochen Dettke

separator
+49.711.7861-2703
separator

DEKRA Assurance Services GmbH

Handwerkstraße 15

70565 Stuttgart

Seite teilen