Kunststoffprüfung

Werkstoffeigenschaften und Schadensuntersuchung von Polymeren

Für Erstmusterprüfungen und Qualitätssicherung überprüft unser akkreditiertes Kunststofflabor Rohstoffe, Granulate und Beschichtungen sowie Erzeugnisse.

Werkstoffexperte untersucht Kunststoffprüflinge und -proben

Dazu gehören Folienprodukte, Gewebe, Dachbahnen, Dichtungen, Konsumgüter, Bedarfsgegenstände und Verpackungsmaterialien sowie Kunststoffbauteile für Haushalt, Bau und Industrie.

Kunststoffanalysen liefern dabei aussagekräftige Informationen zur Zusammensetzung und den Eigenschaften von Kunststoffen. Ebenso wird mit Prüfungen der Medienbeständigkeit, mit UV-Bewitterungs- und Umweltsimulationstests und durch Schadstoffanalysen deren Umweltverhalten bestimmt.

Neben mechanischen Belastungen können Materialermüdung, Versprödung, Oxidations- und Alterungsvorgänge zum Schadensfall führen. Anhand der Untersuchung von Bruchflächen, Rissen, Verformungen und Belägen, sowie einer vergleichenden thermischen Analyse von Gut- und Schadteilen können Schadensursachen ermittelt werden.

Unser Dienstleistungsspektrum im Bereich der Kunststoffprüfungen:

  • Infrarotspektroskopie (FTIR) für die Polymeridentifizierung sowie der Ermittlung von Alterungs- und Oxidationsvorgängen
  • Thermogravimetrische Analyse (TGA) gemäß DIN EN ISO 11358 zur Bestimmung der Zersetzungsraten von Polymeren und Gehaltsbestimmung von leichtflüchtigen Bestandteilen, Zusatz- und Füllstoffen (z.B. Weichmacher, Fasern, Ruß oder Kreide)
  • Analyse von abdampfenden Gasen bei der Thermogravimetrie mit Hilfe einer TGA-IR-Kopplung
  • Dynamische Differenz-Thermoanalyse (DSC) gemäß DIN EN ISO 11357 zur Bestimmung von Glasübergangstemperatur, Schmelztemperatur, Schmelzenthalpie und Kristallisationsgrad sowie des Aushärteverhaltens von Duroplasten
  • Erstellung und Auswertung von Schliffen, Dünnschliffen und Mikrotomschnitten
  • Analyse von Additiven und Weichmachern
  • Untersuchung von Oberflächen und Bruchflächen am Rasterelektronenmikroskop
  • Analyse von Füllstoffen, Fasern, Verunreinigungen, Belägen und Partikeln mittels EDX-Analyse
  • Bestimmung der Dichte (DIN EN ISO 1183-1)
  • Härteprüfungen nach Shore A / Shore D (DIN EN ISO 868)
  • Ermittlung von Schichtdicken und des Schichtaufbaus
  • Zug-, Druck- und Biegeversuche inkl. Probenfertigung (z.B. DIN EN ISO 527, DIN 53504)
  • Ermittlung der Kerbschlagzähigkeit nach Charpy (DIN EN ISO 179-1)
  • Künstliches Bestrahlen und Bewittern von Kunststoffen (DIN EN ISO 4892-2, ASTM G154-12a)
  • Medienbeständigkeitsprüfungen
  • Thermische und chemische Lagerungsversuche

Weitere Prüfleistungen bieten wir Ihnen zudem rund um Umweltsimulationsprüfungen , Schadstoffanalysen und Prüfkammeremissionstests . Bitte kontaktieren Sie uns.

Kontakt

DEKRA Automobil GmbH

Untertürkheimer Str. 25

66117 Saarbrücken

Labor für Werkstofftechnik und Schadensanalytik

separator
+49.681.5001-100
separator
Seite teilen