Korrosions- und Umweltsimulationsprüfung

Sicherheit für ein langes Produktleben

Belastungen durch Umwelteinflüsse, wie Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, UV-Strahlung und korrosive Medien, können die Funktion von Anlagen und Bauteilen stark beeinträchtigen. Als Hersteller müssen Sie deshalb die Beständigkeit und das Verhalten der von Ihnen eingesetzten Werkstoffe, Bauelemente und Schutzbeschichtungen genau kennen.

Mit modernsten Umweltsimulationen liefert Ihnen DEKRA alle notwendigen Daten, um die Eignung und Zuverlässigkeit Ihrer Werkstoffe unter Umweltbedingungen zu prüfen. Unsere leistungsfähigen Simulationsanlagen bilden unter kontrollierten Bedingungen sämtliche Umweltbelastungen nach, die für das Prüfobjekt zu erwarten sind, und dokumentieren dessen Zustand, Funktion und Ausfallverhalten über den gewünschten Zeitraum. Durch Anwendung bekannter Parameter kann der natürlich auftretende Alterungsprozess dabei um ein Vielfaches beschleunigt werden, sodass zuverlässige, belastbare Ergebnisse schon nach kurzer Zeit vorliegen.

Korrosions- und Umweltsimulationsprüfung

Unsere Leistung:

  • Salzsprühnebelprüfungen
  • Kondenswasser-Prüfklimate (mit/ohne SO2)
  • Kombinierte Korrosionswechseltests
  • Temperatur-Klima-Wechselprüfungen
  • UV-Bewitterung
  • Farb- und Glanzmessung
  • Steinschlagfestigkeit von Beschichtungen
  • Prüfung der Abriebbeständigkeit, Haft- und Kratzfestigkeit
  • Korrosionsschutz- und Korrosionsgutachten vor Ort

Kontakt & Laboradresse

Stephanie Schmidt

Labor für Werkstofftechnik und Schadensanalytik

separator
+49.681.5001-137
separator

DEKRA Automobil GmbH

Untertürkheimer Str. 25

66117 Saarbrücken

Kontakt

Robert Bajon-Klahr

Abteilungsleiter Werkstoffanalytik Duisburg

separator
+49.2065.9974-45
separator

Dr.  Ralph Malke

Leiter Zentrum für Schadenanalyse und Werkstoffberatung (ZSW)

separator
+49.841,96698-903
separator

Stephanie Schmidt

Labor für Werkstofftechnik und Schadensanalytik

separator
+49.681.5001-137
separator
Seite teilen